Ingwer: So holt man am meisten aus der Knolle raus

Antonie Hänel
Freie Autorin

Ingwertee gehört im Winter für viele Menschen zur Überlebensstrategie. Wie du die gesunden Scharfstoffe am effektivsten extrahierst - und warum die Knolle vor allem gegen ein Problem hilft, das überhaupt nichts mit Erkältungen zu tun hat.

Ingwer hilft viele Menschen durch den Winter. (Bild: Getty Images)

Ingwer-Tee gilt als eines der wirksamsten Hausmittel für ein starkes Immunsystem. Obwohl das wissenschaftlich gar nicht eindeutig belegt wurde, setzen viele Menschen auf ihre guten Erfahrungen mit der Wunderknolle.

Ingwer-Shot: So stellt ihr den Immun-Booster ganz leicht selbst her

Der optimale Ingwer-Tee

Die Zubereitung des Ingwer-Tees ist denkbar einfach. Die Schale mit einem kleinen Löffel abpulen, den Ingwer in Scheiben schneiden und mit heißem Wasser übergießen. Oder? Nein, es geht noch besser.

So ist es sinnvoll, die Ingwer-Scheiben noch einmal zu verkleinern, sodass man zum Schluss Ingwer-Stäbchen hat. Je mehr Schnittmenge, desto besser können sich die gesunden Scharfstoffe entfalten.

Ebenfalls wichtig ist es, den Ingwer so schnell wie möglich mit kochendem Wasser zu übergießen, weil sich sonst die Scharfstoffe verflüchtigen. Dann mindestens fünf Minuten ziehen lassen und zum Schluss mit einem guten Schuss Zitronensaft und etwas Honig veredeln.

Wogegen Ingwer am besten hilft

Dieser Tee ist für viele Menschen zum ständigen Begleiter durch den Winter geworden. Ingwer soll das Immunsystem stimulieren, antibakteriell und entzündungshemmend wirken und ist seit Tausenden von Jahren Bestandteil der chinesischen Medizin. Die Schulmedizin sieht das etwas anders: Es gibt zwar eine nachgewiesene Wirkung auf Schnupfviren, wie groß diese wirklich ist, ist allerdings nicht erforscht.

Nachgewiesen ist dafür die Wirkung gegen Übelkeit. So können Ingwerbonbons gegen Reiseübelkeit oder Ingwertee gegen Schwangerschaftsübelkeit wirken.

Von Ingwer-Shots bis vegane Burger: Das Lebensgefühl 2019

Wem der normale Tee zu schnöde ist, der kann sich auch mit Ingwer-Shots “abschießen”. Das ist im Grunde ein konzentrierter Ingwertee, der kalt und in einem Zug getrunken wird. Ein scharfes Geschmackserlebnis, das nur noch übertroffen wird vom mutigen Ingwer-Kauen.  

VIDEO: Vier natürliche Hausmittel bei Grippe und Erkältung