Von der Influencerin zum Serien-Star: Wer ist Julia Beautx aus "Gestern waren wir noch Kinder"?

In der ZDF-Serie "Gestern waren wir noch Kinder" (abrufbar in der ZDF Mediathek) spielt Julia Beautx die 18-jährige Vivi, deren Leben aus den Fugen gerät, als ihr Vater ihre Mutter tötet.  (Bild: ZDF / Mathias Neumann)
In der ZDF-Serie "Gestern waren wir noch Kinder" (abrufbar in der ZDF Mediathek) spielt Julia Beautx die 18-jährige Vivi, deren Leben aus den Fugen gerät, als ihr Vater ihre Mutter tötet. (Bild: ZDF / Mathias Neumann)

Die ZDF-Reihe "Gestern waren wir noch Kinder" fesselte jüngst ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Die Hauptdarstellerin des Mehrteilers dürfte vor allem jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauern ein Begriff sein. Denn: Julia Beautx ist im Netz bereits seit Jahren ein Star.

Wer dieser Tage abends bei ZDF einschaltet, kommt um Julia Beautx nicht herum. "Gestern waren wir noch Kinder" lautet der Titel der neuen Hit-Serie, die dem Sender bereits an zwei aufeinanderfolgenden Abenden den Quotensieg sicherte und Beautx in einer Hauptrolle zeigt.

Im Dreiteiler von Natalie Scharf ("Frühling") spielt die 23-Jährige die Abiturientin Vivi Klettmann, deren heile Welt von einem Tag auf den anderen ins Wanken gerät, als ihr Vater Peter (Torben Liebrecht) scheinbar grundlos seine Ehefrau - Vivis Mutter Anna (Maria Simon) - ersticht. Für Vivi beginnt fortan nicht nur die Suche nach der Wahrheit, sondern auch ein Kampf um den Erhalt ihrer Familie: Die 18-Jährige will das Sorgerecht für ihre jüngeren Geschwister (Vico Magno und Nele Richter) erlangen - koste es, was es wolle.

Die ZDF-Serie "Gestern waren wir noch Kinder" könnte für Julia Beautx zum Karrieresprungbrett werden. Das Publikum ist begeistert von der jungen Darstellerin mit den vielfältigen Talenten. (Bild: ZDF / Tobias Schult)
Die ZDF-Serie "Gestern waren wir noch Kinder" könnte für Julia Beautx zum Karrieresprungbrett werden. Das Publikum ist begeistert von der jungen Darstellerin mit den vielfältigen Talenten. (Bild: ZDF / Tobias Schult)

YouTuberin, Sängerin, Podcasterin, Moderatorin ... und bald bei "Let's Dance"

"Es war mir wichtig, Vivis Kampf zu zeigen, nicht wirklich trauern zu dürfen, gepaart mit der Stärke, die sie sprichwörtlich vom Boden kratzen muss, damit sie ihr Leben und besonders das ihrer kleinen Geschwister irgendwie retten kann", sagt Beautx selbst über ihre bislang anspruchsvollste Rolle. "Gestern waren wir noch Kinder", laut ZDF ein "Genre-Mix aus Familienserie und Thriller", dürfte die Nachwuchsdarstellerin einem breiteren Publikum bekannt machen - neu im Business ist Beautx allerdings nicht.

Denn Julia Willecke, wie Beautx' bürgerlicher Name lautet, ist Schauspielerin, YouTuberin, Sängerin, Podcasterin, Moderatorin - und, wie RTL jüngst bekannt gab, in Kürze auch "Let's Dance"-Kandidatin. Bereits 2013 veröffentlichte sie ihre ersten Beauty- und Lifestyle-Videos auf YouTube; damals war die gebürtige Dortmunderin gerade einmal 14 Jahre alt.

Heute ist Beautx längst mehr als "nur" eine Social-Media-Persönlichkeit: Sie singt (2022 erschien ihre Single "Ego"), moderiert (2020 präsentierte sie "Ninja Warrior Germany Kids") und schauspielert (seit 2018 ist sie regelmäßig in der ZDF-Serie "Frühling" zu sehen).

2013 begann Julia Beautx - gebürtig Julia Willecke - damit, Videos auf YouTube zu veröffentlichen. Heute folgen ihr auf der Online-Plattform rund 2,4 Millionen Menschen. (Bild: 2019 Getty Images for Splendid Film/Florian Ebener)
2013 begann Julia Beautx - gebürtig Julia Willecke - damit, Videos auf YouTube zu veröffentlichen. Heute folgen ihr auf der Online-Plattform rund 2,4 Millionen Menschen. (Bild: 2019 Getty Images for Splendid Film/Florian Ebener)

"Gestern waren wir noch Kinder": Julia Beautx begeistert Publikum

Spaß, so erzählte Beautx vor wenigen Wochen in einem Interview mit der Agentur teleschau, mache ihr jeder ihrer vielen Jobs - eine Präferenz habe sie aber durchaus. "Es wäre für mich auf jeden Fall am schwierigsten, eine Wahl zwischen YouTube und der Schauspielerei zu treffen", verriet sie. Ihre Internet-Präsenz habe ihr den Einstieg ins TV-Geschäft "überhaupt erst ermöglicht", erklärte Beautx. "Auf lange Sicht kann ich mir aber vorstellen, dass es für mich in ferner Zukunft eher auf eine Schauspielkarriere hinauslaufen wird."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Am Donnerstag, 17. Februar, 20.15 Uhr, startet bei RTL die 16. Staffel von "Let's Dance". Auch Julia Beautx will dort ihr Können als Tänzerin unter Beweis stellen. (Bild: RTL / Julia Beautx)
Am Donnerstag, 17. Februar, 20.15 Uhr, startet bei RTL die 16. Staffel von "Let's Dance". Auch Julia Beautx will dort ihr Können als Tänzerin unter Beweis stellen. (Bild: RTL / Julia Beautx)

Noch steht in den Sternen, ob die Zukunftspläne der Influencerin tatsächlich Bestand haben werden. Das ZDF-Publikum scheint Beautx jedenfalls bereits von ihrem Können überzeugt zu haben: "Die schauspielerische Leistung der jungen Vivi lässt später bei ihr auf eine große Bandbreite im Charakterfach hoffen", kommentiert eine Facebook-Nutzerin. Ein anderer Zuschauer schreibt: "Julia 'Beautx' Willecke einfach klasse. Eine gute Entscheidung, sie für die Hauptrolle zu besetzen."

Auch auf Twitter sorgt die Darbietung des Online-Stars für Begeisterung: "Eine grandiose Geschichte auf verschiedenen Ebenen, psychologisch perfekt ausgearbeitet, super gespielt, vor allem von Julia Beautx", lobt ein User. Gute Aussichten also - auch, weil Beautx wohl auch in Zukunft auf die Unterstützung ihrer rund 2,4 Millionen YouTube-Abonnenten und 3,5 Millionen Instagram-Follower hoffen darf.

Das ZDF zeigt den dritten und letzten Teil von "Gestern waren wir noch Kinder" am Mittwoch, 11. Januar, ab 20.15 Uhr. Zudem ist die gesamte Serie in der ZDF Mediathek abrufbar.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.