Inflation bei 9,1 %: Was hilft?

Geldbeutel Geld Aktien
Geldbeutel Geld Aktien

Die Inflation liegt im Moment bei 9,1 %, wie ein neues Update ergeben hat. Damit ist klar, dass die Teuerung auch im vergangenen Monat noch einmal etwas zugelegt hat. Der Prozess ist dabei das Entscheidende. Es gibt offenbar noch keinen Peak in der Entwicklung. Zumindest noch nicht.

Sparer fürchten um ihr Vermögen. Verbraucher um das, was sie sich noch leisten können. In Teilen berechtigt. Eine Inflation von 9,1 % heißt schließlich nicht nur, dass ein Leben nach dem Verbraucherpreisindex um diese Kennzahl teurer ist. Nein, sondern auch, dass unser aller Geld einen entsprechenden Anteil an Wert verloren hat.

Was hilft? Das ist inzwischen eine gute Frage, auf die eine Antwort ebenfalls immer schwieriger wird. Ich habe noch Ideen. Aber je nachdem, wie sehr wir hier noch einen Anstieg sehen, werden auch die immer rarer.

Inflation bei 9,1 %: Was hilft jetzt noch?

Wenn die Inflation bei 9,1 % ist, sind die schützenden Alternativen wirklich seltener. Natürlich können wir damit argumentieren, dass es sich dabei womöglich um einen kurzen Zeitraum handelt. Vielleicht ein Jahr oder auch zwei. Aber: Es hat in Teilen auch geheißen, dass wir dieses Phänomen nur wenige Monate sehen.

Deshalb sollte man sich einen gewissen Schutz suchen. Wenn du mich fragst, ist eine Alternative auf profitable Top-Aktien zu setzen. Idealerweise weiterhin mit einer gehörigen Portion Pricing-Power, um die Teuerung anzugehen. Aber vor allem mit einem Merkmal: einem Wachstum, das nicht nur leicht vorhanden ist, sondern etwas über dem Niveau der Teuerung liegt.

Solche spannenden, moderat bis rasant wachsenden Aktien sind zugegebenermaßen selten. Aber es gibt sie unter anderem im Pharma-Bereich. Zwar muss man dafür teilweise eine höhere, fundamentale Bewertung beim Kauf akzeptieren. Aber auch dabei würde ich schauen, dass ich nicht zu viel für diese Qualität bezahle.

Beim jetzigen Stand der Inflation ist Qualität mit Wachstum und Pricing-Power das, worauf ich setzen würde. Wobei natürlich gilt: Vieles ist besser als nichts. Selbst eine geringere Rendite kann schließlich zumindest den großen Effekt der Teuerung kompensieren.

Jetzt handeln!

Im Endeffekt ist die Frage, ob die Inflation bleibt, keine die sich mehr stellen sollte. Mit 9,1 % ist eine stärkere Teuerung bereits vorhanden. Jetzt gilt es für smarte Investoren, die Hebel in Bewegung zu setzen, die noch Schutz ermöglichen. Für mich wären das eben qualitative Top-Aktien mit Wachstum und Pricing-Power. Mit solchen Kandidaten fühle ich mich jedenfalls gewappnet, um diesem Thema zu begegnen.

Der Artikel Inflation bei 9,1 %: Was hilft? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.