Infineon Technologies AG: Aufsichtsrat beruft Jochen Hanebeck zum Nachfolger von Dr. Reinhard Ploss als Vorstandsvorsitzenden von Infineon

·Lesedauer: 1 Min.

Infineon Technologies AG / Schlagwort(e): Personalie
Infineon Technologies AG: Aufsichtsrat beruft Jochen Hanebeck zum Nachfolger von Dr. Reinhard Ploss als Vorstandsvorsitzenden von Infineon

25.11.2021 / 17:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Neubiberg, 25. November 2021 - Jochen Hanebeck wird zum 1. April 2022 neuer Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG. Dies hat der Aufsichtsrat heute beschlossen. Hanebeck wurde für fünf Jahre neu bestellt, sein Vertrag läuft damit bis zum 31. März 2027. Hanebeck ist seit 2016 Mitglied des Vorstands und Chief Operations Officer. Er folgt auf Dr. Reinhard Ploss, der seit 2012 das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender führt.




Kontakt:
Alexander Foltin, Investor Relations, Tel.: +49 89 234-23766, Fax: +49 89 234-9559847

25.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Infineon Technologies AG

Am Campeon 1-15

85579 Neubiberg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 234-26655

Fax:

+49 (0)89 234-955 2987

E-Mail:

investor.relations@infineon.com

Internet:

www.infineon.com

ISIN:

DE0006231004

WKN:

623100

Indizes:

DAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1252061


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.