Infineon bringt eigenen FaceID- und Animoji-Sensor für Android

Sascha Koesch
(Infineon)


Der Chiphersteller Infineon versprach auf dem MWC eine Lösung für Gesichtserkennung ähnlich dem 3D-Modell von Apple, das aber in noch kompakterer Form für Android-Smartphones verwendet werden soll. Anders als viele der Face-Unlock-Systeme auf Android, die auf einfache Kameras setzen, würde das die Sicherheit solcher Systeme erhöhen, aber wir vermuten fast, die wichtigere Funktionalität heutzutage wäre eine bessere Animation von Emoji und Avataren.

Die Real 3 Chips von Infineon sollen kleiner und besser bei starkem Licht sein. Allerdings, jetzt kommt der große Haken. Erst Ende des Jahres wird die Produktion anlaufen und damit würde man frühestens Anfang 2019 die ersten Smartphones auf Android erreichen. Dann haben vermutlich fast alle Android-Smartphones längst eine Face-Unlock-Technologie und animierte Emoji und der Sensor kann nur noch darauf bauen, dass Hersteller sich mit präziser, sicherer, besser durch so einen Chip abheben wollen.

Unlock your smartphone with your face instead of a PIN or fingerprint. #Infineon's REAL 3 image sensor recognizes your face even in bright light, increasing the security level of face identification – e.g. for high security payment. #MWC18 pic.twitter.com/Qks3tnU7Wp

— Infineon (@Infineon) February 28, 2018