INDUS Holding AG: Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsmagazins SUSTA[IN]

DGAP-News: INDUS Holding AG / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
INDUS Holding AG: Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsmagazins SUSTA[IN]
21.07.2022 / 10:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

INDUS: Nachhaltigkeit als Teil des Geschäftes

  • Zweites Nachhaltigkeitsmagazin SUSTA[IN] veröffentlicht

  • Fokus auf Zukunftsfeld „Nachhaltiges Bauen“

  • Nachhaltigkeits-Förderbank mit aktuell sechs Projekten vorgestellt

Bergisch Gladbach, 21. Juli 2022 – Die börsennotierte INDUS Holding AG veröffentlicht ihr zweites Nachhaltigkeitsmagazin: SUSTA[IN] gibt einen direkten Einblick in die ESG-Aktivitäten und Nachhaltigkeitsfortschritte der 48 Beteiligungen der Gruppe.

„Nachhaltigkeit haben wir als vierte strategische Initiative unmittelbar in unserer Unternehmensstrategie PARKOUR verankert“, sagt Dr. Jörn Großmann, Mitglied des INDUS-Vorstands und zuständig für das Ressort Nachhaltigkeit. „Unser Magazin SUSTA[IN] übersetzt diese strategische Ausrichtung in die Praxis des Mittelstands. Wir möchten zeigen, was ‚Nachhaltig handeln' in der Umsetzung konkret bedeutet.“ So wirft das Nachhaltigkeitsmagazin einen Blick auf Initiativen, die Emissionsreduktion und Ressour­censchonung wirtschaftlich effizient umsetzen, und stellt innovative Produkte vor, mit denen sich die Gruppe Nachhaltigkeit als Wachstumsmarkt erschließt. Entsprechend der klaren sozialen Ziele von INDUS zeigt das Nachhaltigkeitsmagazin auch das soziale Engagement der Beteiligungen anhand konkreter Projekte auf.

Stoßrichtung „Nachhaltiges Bauen“

SUSTA[IN] beleuchtet insbesondere die Herausforderungen und Chancen rund um das Zukunftsfeld „Nachhaltiges Bauen“. Im Kontext von neuen Materialien, zirkulären Baustoffprozessen oder einer intelligenten Verknüpfung von Strom-, Wärme- und Mobilitätsströmen entstehen in der Bauwirtschaft neue Wertschöpfungsketten, an deren Gestaltung sich auch die zwölf INDUS-Unternehmen aus dem Segment Bau/Infrastruktur beteiligen. So stellen drei INDUS-Beteiligungen taxonomiefähige Produkte her: WIRUS Fenster sowie OBUK Haustürfüllungen produzieren nachhaltige, gut isolierte Fenster und Türen zur energetischen Sanierung; REMKO, ein Anbieter für Klima- und Wärmetechnik, bietet smarte Wärmepumpen für eine regenerative und vernetzte Energietechnik an. Zur Förderung nachhaltiger Bauweisen hat die INDUS-Tochter MIGUA Fugensysteme ein erdbebensicheres System entwickelt, das Bewegungen der Fugen aufnehmen und ausgleichen kann. Mit Blick auf Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft greift das INDUS-Nachhaltigkeitsmagazin auch ein Projekt des Haustürfüllungsherstellers OBUK auf, der durch optimierte Recyclingprozesse nachhaltigere Baustoffe generiert. Soziales Engagement steht bei HAUFF-Technik im Fokus: Der Hersteller von Kabel-, Rohr- und Leitungsdurchführungen spendet mit jedem Verkauf des Bauherrenpakets für nachhaltige Wasserprojekte in Sambia.

„Wir fördern nachhaltige Projekte und innovative Produktentwicklungen im Zukunftsfeld ‚Nachhaltiges Bauen' aktiv“, sagt Dr. Jörn Großmann, Mitglied des INDUS-Vorstands und zuständig für das Ressort Nachhaltigkeit „So haben wir 2022 den gruppenweiten Arbeitskreis ‚Nachhaltiges Bauen' ins Leben gerufen. Im direkten Austausch miteinander und mit externen Experten können die Teilnehmer wirtschaftliche Chancen rund um Bau und Nachhaltigkeit erkennen und nutzen.“

Nachhaltigkeitsförderbank erfolgreich angelaufen

Seit Januar 2022 fördert die Holding auch Projekte, die die allgemeine Nachhaltigkeitsleistung der Beteiligungsunternehmen verbessern und Emissionen deutlich reduzieren, über direkte Zuschüsse von bis zu 5 Mio. Euro jährlich. Aktuell unterstützt die INDUS-Nachhaltig­keitsförderbank sechs Projekte, darunter Investitionen in Photovoltaikanlagen und ein adiabates Kühlsystem für die INDUS-Beteiligung VULKAN, das Energiebedarf und Wasserverbrauch reduziert. Außerdem ein mit Holzpellets betriebener Dampfkessel für OFA Bamberg sowie ein System zur Optimierung der Stromversorgung bei SIMON.

Das Nachhaltigkeitsmagazin SUSTA[IN] steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Über die INDUS Holding AG:

Die 1989 gegründete INDUS Holding AG mit Sitz in Bergisch Gladbach ist ein führender Spezialist für nachhaltige Unternehmensbeteiligung und -entwicklung im deutschsprachigen Mittelstand. Der Branchenfokus umfasst Bau/Infrastruktur, Fahrzeugtechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Medizin-/Gesundheitstechnik sowie Metalltechnik. Als wachstumsorientierter Finanzinvestor unterstützt INDUS ihre aktuell 48 Beteiligungen mit langfristiger Ausrichtung in ihrer unternehmerischen Entwicklung. Seit 1995 ist die Mittelstandsholding im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (DE0006200108) und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von rund 1,74 Mrd. Euro. 2022 hat die INDUS Holding AG zum siebten Mal in Folge beim ISS ESG-Nachhaltigkeitsrating in der internationalen Vergleichsgruppe „Multi-Sector Holdings“ das Gesamtrating „C+“ und damit den Prime-Status erreicht. Mehr Informationen zu INDUS unter www.indus.de.


Kontakt:
Nina Wolf & Dafne Sanac
Öffentlichkeitsarbeit & Investor Relations
INDUS Holding AG
Kölner Straße 32
51429 Bergisch Gladbach

Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-73
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-32
E-Mail presse@indus.de
E-Mail investor.relations@indus.de
www.indus.de


21.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

INDUS Holding AG

Kölner Straße 32

51429 Bergisch Gladbach

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2204 40 00-0

Fax:

+49 (0)2204 40 00-20

E-Mail:

indus@indus.de

Internet:

www.indus.de

ISIN:

DE0006200108

WKN:

620010

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse

EQS News ID:

1403157


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.