1 / 5

Vorderseite

Wir werfen von der Straße aus einen ersten Blick auf das Reihenendhaus in seiner Umgebung. Es handelt sich dabei um einen sehr modernen, kubischen Entwurf mit klaren Linien, Flachdach und einer reduzierten Formgebung. Auf der Südostseite wurde dem Baukörper eine Garage vorgelagert. Das Gebäude selbst wurde in einer Mischbauweise errichtet, das heißt die Bodenplatte und die Umfassungswände des Untergeschosses, die Treppen, Deckenplatten und Teile der Innenwände sind aus Beton, die Außenwände ab Untergeschoss, Teile der Wohnungstrennwände und das Dach wurden als vorelementierte Holzständerkonstruktion hergestellt. Die aus Holz konstruierten Bauteile wurden außen mit einer schwarzen Plattenfassade verkleidet.

Credits: homify / Architekturbüro zwo P

Individuelles Reihenhaus im modernen Look

Heute haben wir euch ein funkelnagelneues Reihenendhaus mitgebracht, welches vom Architekturbüro zwo P in Ulm errichtet wurde. Es ist Teil eines innerstädtischen Neubaugebiets, das 25 neue Doppel- und Reihenhäuser beherbergt. Die Besonderheit dabei: Der Bebauungsplan sah vor, dass die Häuser jeweils vom einzelnen Bauherrn gemeinsam mit dessen Architekten individuell geplant und umgesetzt wurden. So konnte der typische Reihenhaus-Einheits-Retorten-Look vermieden werden und jedes Haus eine einzigartige Note erhalten.