Werbung

Indian Wells: Zverev locker in Runde drei - Tsitsipas raus

Indian Wells: Zverev locker in Runde drei - Tsitsipas raus
Indian Wells: Zverev locker in Runde drei - Tsitsipas raus

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat sein Auftaktmatch beim ATP-Masters in Indian Wells locker gewonnen. Nach einem Freilos zum Turnierstart setzte sich der Hamburger am Freitagabend (Ortszeit) in Kalifornien mit 6:3, 6:1 gegen den Argentinier Pedro Cachin durch und zog ungefährdet in die dritte Runde ein. Dort trifft der Weltranglisten-14. auf Emil Ruusuvuori aus Finnland.

Zverev agierte hochkonzentriert, auch mehrere Regenpausen brachten die deutsche Nummer eins nicht aus der Bahn. Sein Gegner, die Nummer 66 der Welt, konnte nur zu Beginn mithalten, dann diktierte Zverev fast nach Belieben. Nach 1:17 Stunden reiner Spielzeit - die Partie dauerte aufgrund der wetterbedingten Unterbrechungen mehr als drei Stunden - verwandelte Zverev seinen zweiten Matchball.

Im Viertelfinale könnte der Russe Daniil Medwedew, US-Open-Sieger von 2021, warten. Zuvor muss Zverev jedoch die finnische Hürde Ruusuvuori nehmen, gegen den er den bisher einzigen Vergleich im Jahr 2021 verlor.

Schon ausgeschieden ist der an Position zwei gesetzte Stefanos Tsitsipas. Der Grieche unterlag überraschend dem Australier Jordan Thompson mit 7:6 (7:0), 4:6, 7:6 (7:5). Auch für Oscar Otte ist nach der zweiten Runde Schluss. Der Kölner verlor mit 3:6, 3:6 gegen Karen Chatschanow aus Russland.

Neben Zverev ist damit nur noch Jan-Lennard Struff im Turnier. Der 32-Jährige aus Warstein trifft in seinem Zweitrundenduell am Samstag auf den US-Amerikaner Tommy Paul.