Werbung

INDEX-FLASH: Europas Börsen nach US-Inflationsdaten unter Druck

FRANKFURT/PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen Europas sind am Freitag nach einem überraschend deutlichen Preisanstieg in den USA unter Druck geraten. Nach dem schwachen Start an den US-Börsen beschleunigten sie ihre Talfahrt noch etwas. Der anhand der Konsumausgaben ermittelte US-Preisindex PCE, der von der US-Notenbank Fed besonders beachtet wird, stieg im Januar nicht nur deutlicher als im Monat zuvor, sondern lag auch über den Erwartungen am Markt.

Der Dax DE0008469008 verlor am Nachmittag 1,30 Prozent auf 15 274,53 Punkte und fiel damit auch unter die viel beachtete 21-Tage-Linie, die den kurzfristigen Trend signalisiert. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 EU0009658145, büßte 1,28 Prozent auf 4203,59 Zähler ein. In Paris ging es für den Cac 40 FR0003500008 ähnlich deutlich abwärts, während sich in London der FTSE 100 GB0001383545 mit minus 0,40 Prozent recht stabil hielt.

"Das Inflationsthema und die damit einhergehende Diskussion über Zinsanhebungen gewinnen nach diesen Daten nun wieder an Dynamik", konstatierte Marktbeobachter Andreas Lipkow. Inflation und Zinspolitik seien in den vergangenen Wochen von den Marktteilnehmer massiv unterschätzt worden. Während sie in den vergangenen 15 Jahre immer wieder auf die Notenbanken hätten setzen können, lasse die Inflationsentwicklung dies vorerst nicht mehr zu.