Ina Aogo: "Sich einen reichen Mann zu angeln, ist nicht schwer"

·Lesedauer: 2 Min.
Ina und Dennis Aogo sind seit sieben Jahren verheiratet. (Bild: Getty Images/Gisela Schober)
Ina und Dennis Aogo sind seit sieben Jahren verheiratet. (Bild: Getty Images/Gisela Schober)

Mit dem Label "Spielerfrau" hat sie gar kein Problem: Influencerin Ina Aogo bekennt sich dazu, von ihrem Fußballer-Gatten Dennis Aogo profitiert zu haben. Nun zieht sie ins "Promi Big Brother"-Haus. Der Grund: akute Langeweile.

Wo liegen eigentlich jenseits der Gage die Motive für einen Prominenten, ins "Promi Big Brother"-Haus zu ziehen? In einem Interview für den Sender SAT.1 hat die diesjährige Teilnehmerin Ina Aogo die Frage erfrischend offen beantwortet: "Ich habe mich echt gelangweilt", gestand die 32-Jährige. "Mir fehlte die Action." Durch Corona seien Partys und Events ausgefallen. "Das passt nicht zu mir und meinem Leben."

Angst, in der Show als "Spielerfrau" abgestempelt zu sein, die nur auf der Popularitätswelle ihres berühmten Mannes mitsurfe, hat die Ehegattin von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo nicht. "Das ist ja ehrlicherweise auch oft die Wahrheit", bekannte sie. Das Leben an der Seite eines bekannten Mannes hab auch ihr Vorteile verschafft. Jedoch: "Viele Spielerfrauen fühlen sich verpflichtet, sich rechtfertigen zu müssen. Den Drang hatte ich nie." Vielmehr stehe sie zum Label "Spielerfrau".

Ina Aogo zieht in diesem Jahr ins "Promi Big Brother"-Haus. (Bild: SAT.1/Marc Rehbeck)
Ina Aogo zieht in diesem Jahr ins "Promi Big Brother"-Haus. (Bild: SAT.1/Marc Rehbeck)

Ina Aogo: "Männer brauchen eine Aufgabe"

Dennis und Ina Aogo sind seit sieben Jahren verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. "Wir sind eine glückliche Familie, die zusammenhält", beteuerte die Influencerin (über 120.000 Follower bei Instagram). Aogo: "Wenn man als Frau gut aussieht, ist es nicht schwer, sich einen reichen Mann zu angeln. Aber das reicht nicht, da muss schon Liebe hinzukommen."

Dass Dennis Aogo seine Profi-Laufbahn im vergangenen Jahr beendet hat, sei allerdings "ein Test für die Ehe". Ihr Mann müsse sein Leben nun neu ordnen. "Männer brauchen eine Aufgabe. Dennis hat die neue Situation angenommen, probiert im Moment viel aus."

Darum hat Ina Aogo ein "Playboy"-Angebot abgesagt

Den unverhüllten Anblick seiner Frau im Reality-TV muss Dennis Aago übrigens nicht fürchten. Sie werde auf alle Fälle im Bikini duschen, versicherte die gebürtige Niedersächsin. Dazu passt, dass sie nach eigener Auskunft unlängst das Angebot für eine Fotostrecke im "Playboy" abgesagt hat: "Ich mag erotische Aufnahmen, aber Playboy-Fotos sind mir zu intim. Also gab es eine Absage, da musste ich nicht lange überlegen."

"Promi Big Brother" startet am Freitag, 6. August, 20.15 Uhr, in die neue Staffel. SAT.1 zeigt täglich insgesamt 22 Folgen der Überwachungsshow. Als Teilnehmer bestätigt sind neben Ina Aogo unter anderem Moderator Jörg Draeger, Reality-Darstellerin Melanie Müller, Ex-"Lottofee" Heike Maurer, Landwirt Uwe Abel ("Bauer sucht Frau"), "Bachelor"-Siegerin Mimi Gwozdz sowie der Ex-Handballer und Modedesigner Eric Sindermann.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.