Impfstoffe und Asthma-Arznei florieren: Pharmakonzern Sanofi hebt erneut Ziele

PARIS (dpa-AFX) -Der französische Pharmakonzern Sanofi FR0000120578 hebt nach einem unerwartet starken dritten Quartal ein weiteres Mal seine Jahresziele an. Die Franzosen hatten zuletzt von dem anhaltenden Verkaufserfolg des Asthma-Medikaments Dupixent profitiert sowie von einem starken Impfgeschäft, wie Sanofi am Freitag in Paris mitteilte. Für 2022 rechnet das Management nun mit einem Wachstum beim bereinigten Gewinn je Aktie (EPS) um rund 16 Prozent zu konstanten Wechselkursen - das ist ein Prozentpunkt mehr als bisher. Im dritten Quartal betrug hier der Anstieg währungsbereinigt fast 18 Prozent. Außerdem wird für das Gesamtjahr ein noch stärkerer Rückenwind von der Währungsseite als bisher erwartet.

Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum im Vergleich zum Vorjahr nominal um fast ein Fünftel auf knapp 12,5 Milliarden Euro, wobei allein Dupixent 2,3 Milliarden Euro brachte. Auch beim Erlös lieferte der schwache Euro deutlich Rückenwind. Währungseffekte ausgeklammert betrug das Umsatzplus im Konzern noch neun Prozent. Der um Sondereffekte bereinigte Überschuss stieg um fast 32 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro - damit übertraf der Konzern die Erwartungen. Unter dem Strich ging der Gewinn allerdings wegen einer milliardenschweren Abschreibung auf einen Krebswirkstoff um gut zehn Prozent auf 2,08 Milliarden Euro zurück.