Überrschende LeBron-Reaktion auf Greens Impf-Aussagen

·Lesedauer: 2 Min.
Überrschende LeBron-Reaktion auf Greens Impf-Aussagen
Überrschende LeBron-Reaktion auf Greens Impf-Aussagen
Überrschende LeBron-Reaktion auf Greens Impf-Aussagen

Nach über eineinhalb Jahren der Pandemie hofft die NBA für die bald beginnende Saison auf einen Hauch Normalität. Voraussetzung dafür ist eine möglichst hohe Impfquote bei den Spielern. (DATEN: Spielplan der NBA)

Für die Golden State Warriors wird genau das jedoch zum Problem, da mit Andrew Wiggins einer der größten Stars des Teams eine Impfung verweigert. Damit darf der Small Forward in den Heimspielen nicht auflaufen, da San Francisco seit dem 20. August eine Impfpflicht für den Zugang zu größeren Hallen-Veranstaltungen erlassen und die NBA eine Ausnahmegenehmigung abgelehnt hat. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Ist Wiggins nun der Buhmann im Team? (BERICHT: Warriors-Star darf nicht spielen!)

Geht es nach Draymond Green, ist das nicht der Fall. Der 31-Jährige erklärte auf einem Medientag im Trainingslager der Warriors seine Unterstützung für den Teamkollegen und bemühte dabei einen ungewöhnlichen Vergleich: „Das wäre so, als würde ich Andrew - von dem jeder weiß, dass er vor kurzem ein Kind bekommen hat, vor 5 Monaten oder so - sagen: ‚Yo, deine Frau liegt in den Wehen. Wie kannst du es wagen, das Team zu verlassen und dich um deine Frau zu kümmern?‘“

Draymond Green mit Kritik an Impf-Diskussion

Grundsätzlich sei die Entscheidung für oder gegen die Impfung eine persönliche Angelegenheit. Allerdings habe sich die Diskussion in einen politischen Streit verwandelt. „Ich glaube, es ist sehr politisch geworden.“

Dabei ist diese Fokussierung auf die Corona-Impfung unverständlich, denn immerhin frage er ihn auch nicht, „ob er eine Polio-Impfung bekommen hat. Warum sollte ich ihn also fragen, ob er gegen COVID geimpft ist?“

Für ihn selbst steht die persönliche Entscheidungsgewalt an oberster Stelle. Denn genauso wie er Wiggins nicht vorschreiben könne, was er mit seinem Körper machen solle, wolle auch er von niemandem Vorgaben bekommen, wie er mit seinem Körper umzugehen habe.

James unterstützt Green

Mittlerweile hat Draymond Green für seine Aussagen sogar die Unterstützung von LeBron James bekommen. Während einer Pressekonferenz im Trainingslager der Los Angeles Lakers meldete er sich zu Wort und sagte, dass es nicht seine Aufgabe sei, Leuten zu sagen, dass sie sich impfen lassen sollen.

Zusätzlich hatte er ein Video mit Greens Aussagen getwittert und erklärt, dass er es nicht besser hätte ausdrücken können.

Damit ist wohl auch das Gerücht vom Tisch, dass James im Auftrag der NBA ein Werbevideo für eine COVID-Impfung drehen sollte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.