Im Fast-Food-Himmel? Ein McDonald's bietet auch Pizza an

Von wegen, McDonald’s ist immer gleich. (Bild ddp images)

Wer auf Fast Food bei McDonald’s steht, denkt beim Essen seiner Wahl wohl vor allem an Pommes und Burger. Was aber, wenn er sich dort nicht nur zwischen diversen Burgern und der Größe seines Menüs entscheiden könnte, sondern die Auswahl noch viel größer wäre?

Größer ist genau das richtige Stichwort, wenn es um den weltgrößten, so genannten Entertainment-Mc-Donald’s geht. Der steht in der Sand Lake Road in Florida und bietet auf fast 1700 m² viel mehr, als man es hierzulande kennt. Auf dem Speiseplan steht dort zum Beispiel auch Pizza für im Schnitt sieben Euro, die man sich ebenso selbst zusammenstellen kann wie die Burger.

Das Essen wird gebracht

Ganz normal am Schalter oder am Touchscreen, wie es einem lieber ist. Auf die Bestellung kann man dann ganz einfach warten, denn die wird einem von einem Mitarbeiter an den Tisch gebracht. Die Pizzen sind der Renner in der Filiale, was man schon an der Häufigkeit sieht, in der Fotos von ihnen in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Hier zum Beispiel:

Oder hier:

Oder hier:

Dazu gibt es noch eine ganze Reihe anderer McDonald’s-untypischer Gerichte wie Pasta, Sandwiches und eine Riesenauswahl an Desserts. Zubereitet wird das Essen in einer Schauküche, doch in der Location in Orlando dreht sich längst nicht alles um Essen. Für Kinder gibt es ein Spieleparadies und ein ganzes Stockwerk voller Spielautomaten und Kickertischen, die natürlich auch die Erwachsenen nutzen dürfen.

Lesen Sie auch: Ein Deutscher ist der Held aller Fast-Food-Fans

Ein Highlight sind auch die Mülleimer, die sprechen, wenn man sie benutzt: Dann nämlich bekommt man ein freundliches „Thank you“ zu hören. Was soll man sagen zu einem Ort, der aussieht, als wäre er in Ronald Mc Donalds wildesten Träumen entstanden? Für die einen ist es der wahrscheinlich tollste McDonald’s der Welt – und für die anderen einer der überflüssigsten Orte, den man auch einfach meiden kann.