Illegale Silvesterparty mit 2500 Menschen sorgt in Frankreich für Aufsehen

Im Westen Frankreichs ist eine illegale Silvesterparty mit rund 2500 Teilnehmern völlig aus dem Ruder gelaufen: Trotz Corona-Auflagen feierten Raver in einem kleinen Ort in der Bretagne. Am Samstag löste sich die Feier dann auf. Die Polizei kontrollierte die Raver beim Verlassen des Geländes.