IKEA-Gründer Ingvar Kamprad (91†) gestorben

IKEA-Gründer Ingvar Kamprad ist gestorben. Das teilte der Konzern in Stockholm mit. Der Schwede starb 91-jährig in seiner Heimat Småland.

"Ingvar wird von seiner Familie und von Ikea-Mitarbeitern auf der ganzen Welt sehr vermisst werden" , schrieb die Konzernführung.

Kamprad hatte den heutigen Möbelriesen 1943 mit 17 Jahren gegründet. Das I und das K stehen für seine Initialen, E und A für den Bauernhof Elmtaryd beim Ort Agunnaryd, wo er aufgewachsen ist.

Seine Möbel eroberten die Wohnzimmer der Skandinavier und dann die der ganzen Welt. In über 40 Ländern kann man inzwischen Billy-Regale kaufen. Der Milliardär war einer der reichsten Schweden.

Aktuell betreibt Ikea 348 eigene Einrichtungshäuser und 45 Einkaufszentren.