„Ihr könnt mich mal“ – Wütender Stuttgarter übt harte Kritik am Wohnungsmarkt

Schöne Stadt, schön teuer: Auch der Wohnungsmarkt in Stuttgart wird immer prekärer. (Bild: ddp Images)

Die Wohnsituation in Großstädten wird immer prekärer – freie Wohnungen sind Mangelware, die Mietpreise steigen. Das gilt auch für Stuttgart, wo sich eine Person mit einem wütenden Aushang Luft machte – und Vermieter scharf kritisierte.

„Ich bin durch“, beginnt der Aushang – und findet nicht nur für Wohnungsvermieter wütende und teils obszöne Worte, sondern greift auch stereotype Stadtbewohner an. „Ich weiß, ein total nettes Paar, beide Mitte 30, ohne Kinder, in Festanstellung suchen eine Wohnung. Aber deren Leben klingt, wie lebend sterben. Die sollen von ihren E-Bikes fallen und die ganzen verf *** ten Chia-Samen aus dem A *** loch wieder rausbluten“.

Dann wendet sich die Person direkt an die Vermieter: „Und Du kannst Dir deine Schuhschachtel für 20 Euro den Quadratmeter in Deine Halbhöhenlagen-Breuningerstammkunden-Gelfrisur schmieren. Ihr könnt mich mal. Ich geh zurück auf die Alb. F*** Dich.“ Anstatt der Kontaktadresse steht nur mehrmals „F*** dich“ auf dem Abriss.

Die Reaktionen im Internet auf den Aushang sind amüsiert bis positiv. „Du sprichst damit so unendlich vielen aus der Seele – leider. Sehr geile Aktion, und auch wenn sie wahrscheinlich nichts an diesem Drama ändern wird. Danke dafür!“, schreibt ein Instagram-User. „Danke dafür“, „Geil“ und „Mega sehr cool. Sollte man eine Guerillla-Werbung damit machen“, sind nur einige der wohlwollenden Kommentare.

Ein Internetnutzer sieht das allerdings etwas anders und kritisiert, dass Mieter stets ausschließlich Wohnungen im Stadtzentrum wollen würden: „Was für ein Witz. Es ist ja so einfach alles zu pauschalisieren. Meine Schwiegereltern bieten seit zwei Monaten eine neu renovierte DG-Wohnung in Essen-Ruhr/ Unverbauter Blick ins Grüne / Süden an. 11 Km von der Innenstadt entfernt. Bus und Bahnverbindung optimal. Das auch noch zu einem Spottpreis. Zeitungsanzeigen keine Meldungen. Einschlägige Internetforen seit zwei Monaten 7600 Views keine Meldung ??? Wenn ich dann das Gejammere von den Medien höre, von wegen zu wenig Wohnraum. Nein die Leute wollen alle direkt, im Aldi, C&A und Kaufhof wohnen wenn es geht mit Kino und Kneipenanschluss“.

Jener Instagram-Nutzer, der das Bild gepostet hatte, kontert: „Pauschalisieren ist sicher nie gut. Aber die Wohnungssituation im Ruhrgebiet mit der in Stuttgart zu vergleichen, hinkt extrem.“