Iggy Azalea bleibt gerne zuhause

·Lesedauer: 1 Min.
Iggy Azalea credit:Bang Showbiz
Iggy Azalea credit:Bang Showbiz

Iggy Azalea ist zufrieden an Silvester zuhause geblieben zu sein.

Die 31-jährige Rapperin zieht gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Playboi Carti den 20 Monate alten Sohn Onyx groß. Seitdem sie Mutter geworden ist lässt Iggy es etwas ruhiger angehen — deshalb bereut sie es auch nicht, gemütlich zuhause ins neue Jahr gefeiert zu haben. Doch auch die steigenden COVID-Infektionen beeinflussten die frisch gebackene Mama in ihrer Entscheidung. Auf Twitter schrieb sie: „Ich weiß nicht, ich bleibe lieber zuhause und bekomme kein COVID. Aber viel Glück euch allen, wenn ihr draußen unterwegs seid.“ Auch eine Party, bei der alle Teilnehmenden sich zuvor haben testen lassen, schien Iggy offenbar zu unsicher. Einem Follower riet sie deshalb: „Du solltest wahrscheinlich trotzdem eine Maske tragen, denn das bedeutet nicht, dass einer von euch es nicht doch hat und weitergibt. Man braucht einen negativen Test, um auf Konzerte zu gehen. Die Leute dort bekommen trotzdem COVID. Nur zur Info!“

Vor kurzem gab die gebürtige Australierin bekannt, dass sie bereits ihre dritte Impfung erhalten habe. Silvester feierte sie nichtsdestotrotz daheim. „Ich bin so froh, zuhause geblieben zu sein. Ich liebe es zu wissen, dass ich morgen ohne COVID aufwache“, schrieb sie auf Social Media.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.