IDEMIA steigt mit Einführung seiner ersten Bankkarte in die japanische Zahlungskartenbranche ein

·Lesedauer: 3 Min.

IDEMIA liefert seine JIS2-standardkonformen Karten an große inländischen Emittenten und FinTech-Emittenten in Japan

Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Augmented Identity, Ausgabe von Zahlungskarten sowie Zahlungslösungen gab IDEMIA (Niederlassung in Japan: Shibuya-ku, Tokio, Vice President of Japan Sales: Nezu Nobuyoshi) heute bekannt, dass das Unternehmen JIS2-standardkonforme und von Visa, JCB und anderen Marken zertifizierte Dual-Interface-Kreditkarten für Finanzinstitutionen in Japan bereitstellen wird. Die Karten kommen mit JIS2-Standard-Ausstattung – einem in die Kartenoberfläche eingebetteten Magnetstreifen, der optimierte Sicherheits-Services und kontaktlose Zahlungsdienste für Endverbraucher bereitstellt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210531005156/de/

(Photo: Business Wire)

IDEMIA hat die kontaktlosen Dual-Interface-Karten an Finanztechnologie-Emittenten, wie beispielsweise UPSIDER, Inc, und große Emittenten, darunter Toyota Finance Corporation in Japan, geliefert, um schnell zu expandieren und zu wachsen.

„Wir freuen uns, unsere erste kontaktlose Karte, die mit den JIS2-Standards konform ist, bereitstellen zu können. Auch sind wir auf unsere Zusammenarbeit mit großen Emittenten und FinTech-Emittenten in Japan stolz, wobei wir danach streben, die sich entwickelnden Bedürfnisse der japanischen Verbraucher zu erfüllen. Mit seiner globalen Präsenz und seinem Know-how im Bereich Zahlungsverkehr ist das Unternehmen gut positioniert, um die Marktentwicklung und die schnell wachsende Nachfrage nach Finanztechnologie zu unterstützen. Wir werden die Sicherheitsfunktionen und kontaktlosen Elemente unserer Zahlungskarten, die von Finanzinstitutionen in der ganzen Welt verwendet werden, weiter verbessern", so Nezu Nobuyoshi, Vice President of Japan Sales, IDEMIA.

Emittenten in Japan können außerdem die kontaktlosen Karten von IDEMIA mit dem IDEMIA-Portfolio intelligenter digitaler Lösungen, wie beispielsweise Smart PIN, integrieren, um so ihre Karten-PIN über digitale Kanäle ausgeben zu lassen oder Smart Instant Issuance nutzen, um die Karte sofort in der Filiale oder im Geschäft zu erhalten. Verbraucher können auch in den Genuss von IDEMIA Connect kommen, das eine einfache Kartenaktivierung durch bloßes Auftippen der Karte auf das Handy ermöglicht.

Weiterhin hat IDEMIA ein weltweites Angebot für Finanzinstitutionen wie GREENPAY sowie sein nachhaltiges, durchgehendes Portfolio für Finanzinstitutionen und das Fintech Accelerator Card-Programm entwickelt und erweitert. Das letztere Programm unterstützt Finanztechnologieanbieter und Neobanken dabei, innovative Karten- und digitale Zahlungslösungen schnell in der ganzen Welt einzusetzen.

Über IDEMIA

IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich „Augmented Identity‟, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen und Reisen) sowohl in der physischen als auch in der digitalisierten Welt auszuführen. Der Schutz unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für „Augmented Identity‟, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, wie wir produzieren und wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen „Augmented Identity‟ für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit. Mit nahezu 15.000 Mitarbeitern weltweit bedient IDEMIA Kunden in 180 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.idemia.com / Folgen Sie @IDEMIAGroup auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210531005156/de/

Contacts

Medien:
IDEMIA:
REDHILL Communications
Felicia Chiriac
E-Mail: felicia.chiriac@redhill.asia

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.