IDEMIA überführt digitale Reisedokumente (DTC) mit seiner Mobile ID in die Praxisreife

·Lesedauer: 4 Min.
  • Bei der virtuellen Konferenz der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) im November stellte IDEMIA, der weltweit führende Anbieter von erweiterten Identitäts- und Sicherheitslösungen, zusammen mit einem großen Luftfahrtunternehmen seinen Digital Travel Credentials (DTC) Demonstrator vor – die neueste Lösung zur digitalen ID-Erstellung für ein angenehmeres Passagiererlebnis.

  • Digital Travel Credentials ergänzen ePässe durch eine zuverlässige Bestätigung der Identität von Passagieren und ermöglichen ein digitales und nahtloses Reisen.

  • IDEMIA unterstreicht seine Rolle als Marktführer und stellt seine DTC-Versionen 1 und 2 bereit, die Smartphones in Reisedokumente verwandeln und Passkontrollen an Flughäfen und eGates schneller und bequemer machen.

  • Die wegweisende Innovation von IDEMIA erweitert sein digitales ID-Portfolio und ebnet den Weg für eine künftige ICAO-konforme Nutzung von Smartphones und anderen internetfähigen Geräten.

Digitale Reisedokumente machen das Reisen zwischen Flughäfen und Airlines zu einem angenehmeren Erlebnis und stärken das Vertrauen der Passagiere in die Dienstleistungen und Systeme an Flughäfen. Am 10. und 11. November 2020 demonstrierte IDEMIA auf der virtuellen ICAO-Konferenz gemeinsam mit einem Airlinepartner seine bahnbrechende Innovationskraft und präsentierte eine betriebsbereite Lösung für den DTC-Praxiseinsatz.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201126005790/de/

(Photo: Business Wire)

Mithilfe seiner Mobile-ID-Lösung und Lösungen zur Erleichterung der Passagierabwicklung simulierte IDEMIA ein Passagier-DTC für Check-in und intelligentes Boarding. Dank der schnellen und hochsicheren biometrischen Identifizierung können Passagiere alle Kontrollpunkte am Flughafen schnell passieren. Das DTC-System von IDEMIA verarbeitet die vertraulichen Daten mit dem gleichen Sicherheitsstandard wie bei herkömmlichen Reisepässen.

„Dieser DTC-Demonstrator unterstreicht die Fähigkeit von IDEMIA, eine hochsichere, zuverlässige und nahtlose Identitätsüberprüfung von Flugreisenden zu gewährleisten. In Kombination mit automatisierten Gates verkürzen DTC die Wartezeit und bietet den Passagieren ein attraktiveres Reiseerlebnis. Wir sind stolz darauf, erstmals einen solchen Test durchzuführen, der die technologische Führungsrolle von IDEMIA auf dem ID-Markt bestätigt und den Weg für eine neue Art des Reisens in der Zukunft freimacht", so Philippe Barreau, Executive Vice President Public Security & Identity bei der IDEMIA Group.

Die Global Passenger Survey 2019 der International Air Transport Association (IATA) hat ergeben, dass nahtloses Reisen bei Passagieren höchste Priorität genießt. 72 Prozent sprechen sich für automatisierte Gates aus, die Einreisekontrollen beschleunigen und die Sicherheit verbessern. 70 Prozent würden die Rolle der Biometrie zur Erleichterung ihrer Reise weiter stärken, um von personalisierten Dienstleistungen sowie präzisen, aktuellen Reisedaten zu profitieren. IDEMIA DTC bieten das Potenzial zum Abbau der Ängste vieler Passagiere.

Mehr über IDEMIA DTC

Weltneuheit: ein mobiles hoheitliches Reisedokument

DTC werden in Verbindung mit einer nationalen Digital-ID-App verwendet, um die Datengenauigkeit zu gewährleisten und Vertrauen zu schaffen. Passagiere können ihre eigenen DTC auf dem Smartphone einrichten, entweder zu Hause oder persönlich mit Unterstützung durch die ausstellende Behörde. Bei der Einrichtung zu Hause liest die App die ePass-Chips des Passagiers aus, um die personenbezogenen Daten unter vollständiger Einhaltung der ICAO-Standards abzurufen. Die Identität wird dann durch einen biometrischen Gesichtsabgleich bestätigt.

Ein naht- und kontaktloses Reiseerlebnis

Zu Hause oder an jedem anderen Ort checken Passagiere mit ihrem Smartphone auf der Website der Fluggesellschaft ein. Am Flughafen passieren sie die automatischen Kontrollschleusen mit Gesichtsabgleich. Die Identität der Passagiere wird mit ihrem Smartphone überprüft, wodurch der Zeitaufwand für die Kontrolle um mehr als zwei Drittel verkürzt werden kann.

Über IDEMIA

IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich „Augmented Identity‟, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen und Reisen) sowohl in der physischen als auch in der digitalisierten Welt auszuführen.

Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für „Augmented Identity‟, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte begreifen, herstellen, nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen „Augmented Identity‟ für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit. Mit nahezu 15.000 Mitarbeitern weltweit bedient IDEMIA Kunden in 180 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.idemia.com / Folgen Sie IDEMIA unter @IDEMIAGroup auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201126005790/de/

Contacts

Pressekontakt
Hanna Sebbah – idemia@havas.com