Der ideale Trend für den Frühling: Satinröcke sind jetzt der Renner

Auch auf den Laufstegen von Designerinnen wie Carolina Herrera sieht man jetzt häufig Satinröcke. (Bild: FashionStock.com/Shutterstock.com)
Auch auf den Laufstegen von Designerinnen wie Carolina Herrera sieht man jetzt häufig Satinröcke. (Bild: FashionStock.com/Shutterstock.com)

Wer meint, dass im Winter keine Röcke oder Kleider zum Einsatz kommen sollten, irrt sich. Denn lange Satinröcke sind jetzt der Renner schlechthin. Wie wir diese in unsere Wintergarderobe integrieren können? Ein Styling-Überblick ...

Mit Strickpullover und dicken Boots

Die wohl derzeit beliebteste Kombination: Satinröcke mit dicken Strickpullovern und klobigen Chunky Boots. Die Pullover kommen zumeist mit einem Rollkragen daher, was für zusätzliche Wärme sorgt. Um etwas Pep in das Ganze zu bekommen, einfach zu gestreiften oder knalligen Oberteilen greifen. Fashionista Leonie Hanne (34) läutet mit ihrem gelben Satinrock und dem buntgestreiften Strickoberteil den Frühling ein.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die Ausgeh-Variante

Wenn es doch etwas schicker sein soll, lässt sich der Satinrock natürlich auch mit einer Bluse und eleganten Heels stylen. Model Sara Nuru (33) zeigt ihren Followern ein edles Ton-in-Ton-Outfit aus Satinrock und dazu passender Bluse in Altrosa. Dazu trägt sie schwarze Pumps mit Riemchen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Übrigens: Wer in seinem Kleiderschrank keinen Rock, sondern ein Satinkleid herumliegen hat, kann auch dieses nutzen und mit einem dicken Pullover oder Cardigan kombinieren. Stylisch sehen auch enganliegende Langarmshirts darunter aus.