„Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast” wird 20: Ryan Phillippe verrät, was man auf der Leinwand nicht sieht

Freddie Prinze Jr., Sarah Michelle Gellar und Ryan Phillippe im Kult-Film der Neunziger. (Bild: Moviestore Collection/REX/Shutterstock)

Kinder der 90er: Macht euch darauf gefasst, euch alt zu fühlen. Der Horror-Hit Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast aus dem Jahr 1997 feiert am 17. Oktober seinen 20. Geburtstag. Der Film dürfte also sogar schon Autofahren, obwohl das vermutlich keine so tolle Idee ist, denn der Horrorklamauk des Films wird durch einen Autounfall ins Rollen gebracht, der einem gewöhnlichen Fußgänger das Leben kostet und die die Teenie-Killer – gespielt von Jennifer Love HewittSarah Michelle GellarRyan Phillippe und Freddie Prinze Jr., die damals die Kinogeschichte prägten – ins Visier eines Haken-schwingenden Rächers im gelben Fischermantel brachte.

Wie Phillippe Yahoo Entertainment Anfang des Jahres in einem Facebook Live Talk erzählte, gab es auch hinter der Kamera einige schwerwiegende Probleme bei den Dreharbeiten – allerdings zum Glück ohne tödliche Folgen: „Eines Nachts beschlossen Sarah Michelle und ich, mit meinem Mietwagen an den Strand zu fahren“, erinnert sich der Schauspieler. „Wir blieben in einer Sanddüne stecken und mussten mitten in der Nacht einen Abschleppwagen rufen – aus Angst, dass die Produzenten es herausfinden und uns rausschmeißen!“ (Sehen Sie sich oben das Video des Interviews an.)

Von Sanddünenfallen einmal abgesehen beschreibt Phillippe Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast als perfektes Umfeld für einen jungen Schauspieler. „Ich erinnere mich nur daran, dass wir vier so aufgeregt waren, einen Kinofilm zu machen. Das war als 13-Jähriger mein Traum – mich auf der großen Leinwand zu sehen.“ Als er ein Jahr, nachdem der Original-Scream das Horrorgenre in den USA neu belebte, veröffentlicht wurde, war auch das Publikum bereit, mit den irrwitzig attraktiven Schauspielern um die Wette zu schreien. Im wahren Leben verliebten sich später Gellar und Prinze – der im Film Hewitts Freund spielte – und heirateten, doch Phillippe kann sich nicht erinnern, dass die Romanze bereits am Set anfing. „Es gab damals nicht wirklich eine Spur davon, aber ich finde es cool und süß, dass sie zusammenkamen.“

In einem Interview mit E! Anfang des Jahres erinnert sich Prinze dran, der „Bierkäufer“ für den Cast – darunter auch seine künftige Braut gewesen zu sein –, da er vor Drehbeginn gerade 21 geworden war. „Scream hat das Genre verändert und ich denke, wir haben davon profitiert“, sagte Prinze und verriet, dass er kurz davor gewesen war, in dem Hit unter der Regie von Wes Craven jene Rolle zu ergattern, die letztendlich an Skeet Ulrich ging. Doch Drehbuchautor Kevin Williamson, der auch Letzten Sommer schrieb, ließ den Schauspieler wissen, dass er hinter ihm stand. „Er sagte: ‚Du kriegst Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast, ob du vorsprichst oder nicht.’ Ich sagte: ,Wieso gibst du’s mir nicht einfach?’ Ich war so verdammt aufgeregt! Ich trat gegen Jeremy Sisto an, der damals viel besser war als ich!“

Während Gellar und Phillippe ihr Zusammentreffen mit dem Fischhaken-Killer nicht überlebt haben, kämpfen Hewitt und Prinze in der Fortsetzung Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast, die im darauffolgenden November anlief, erneut gegen ihn. Die Fortsetzung schaffte es nicht, die Kassenerfolg des Originals mit rund 60 Millionen Euro einzuspielen – aber seien Sie nicht überrascht, wenn die Macht der Nostalgie demnächst zu einer Neuauflage führt. Falls das geschieht, hat Hewitt nur eine Bitte. „Ich denke immer daran, dass sie mich anrufen und mich bitten werden, die Mutter der Kinder zu spielen“, erzählte sie 2014 Entertainment Tonight. „Und ich werde sagen: ‚Noch bin ich nicht so alt!’“ Vielleicht nicht… aber der Rest von uns ist es.