ICC: Real verzichtet auf CR7, Barca mit Messi, Neymar und Suarez

Es geht wieder los für Real Madrid, Barcelona, Atletico und Co.: Die Primera Division hat den Spielplan für die Saison 2017/2018 bekanntgegeben.

Real Madrid hat den Kader für den anstehenden International Champions Cup in den Vereinigten Staaten verkündet. Dabei fehlt mit Cristiano Ronaldo der Superstar der Königlichen. Aufgrund seiner Teilnahme am Confederations Cup in Russland und der Geburt seiner Zwillinge bekommt CR7 eine verlängerte Verschnaufpause.

Dafür sind andere Stars wie Gareth Bale, Karim Benzema, Toni Kroos, Luka Modric, Isco, Marcelo und Neuzugang Theo Hernandez am Start. Auch Alvaro Morata gehört, trotz der vielen Gerüchte um einen Wechsel in die Premier League, zum Kader der Madrilenen.

Auf der anderen Seite kommt der FC Barcelona mit versammelter Mannschaft. In Ernesto Valverdes erstem Kader befinden sich neben Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar auch noch Andres Iniesta, Gerard Pique, Ivan Rakitic und Arda Turan. Bei den Katalanen fehlt jedoch der deutsche Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen, der auch aufgrund des Confederations Cups einen verlängerten Urlaub genießen darf. 

Real Madrid startet am 23. Juli 2017 gegen Manchester United in den ICC, Barcelona beginnt bereits am 22. Juli 2017 mit dem Spiel gegen Juventus Turin. Am 29. Juli 2017 kommt es dann zum Aufeinandertreffen der beiden spanischen Top-Klubs in Miami.