Ibuprofen: Schmerzmittel mit Nebenwirkungen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Experten fordern Rezeptpflicht für Ibuprofen. (Bild: Getty Images/JGI/Jamie Grill)

Ibuprofen ist ein gängiges Schmerzmittel. Zu gängig, finden Experten. Sie fordern Rezeptpflicht für Ibuprofen.

Der Konsum von Schmerzmitteln ist weit verbreitet. Längst so weit, dass auch die langfristigen Schäden Rekordwerte erreicht haben. Laut dem Schmerzexperten Sven Gottschling und „Focus“ gibt es in Deutschland jährlich mehr Tote, die an inneren Blutungen infolge langfristiger Schmerzmitteleinnahme sterben, als Verkehrstote. Das liegt vor allem an den Einnahmegewohnheiten: Dadurch, dass Ibuprofen frei erhältlich ist, ist die Hemmschwelle, das Medikament zu oft und zu lange einzunehmen, sehr gering.

Ibuprofen gehört zur Wirkstoffgruppe der Nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR), in die auch Diclofenac oder Naproxen fallen. Längerfristig verursachen sie nicht nur Magenbeschwerden, sondern können auch zu Herzinfarkten, Schlaganfällen oder Nierenversagen führen. Das Bewußtsein dafür ist allerdings bei Konsumenten schwach ausgeprägt. Das liegt auch daran, dass Ibuprofen ohne Rezept erhältlich ist. Viele Menschen nehmen es bei Erkältungen, bei Gliederschmerzen, Kopfschmerzen oder Menstruationsbeschwerden. Auf vielen Schreibtischen, Nachttischen und Handtaschen liegen die kleinen Tabletten allzeit bereit.

Gefährlicher als gedacht: Bayer schränkt Iberogast ein

Das ist zu viel, findet Gottschling. Er fordert daher, dass das Rezept nicht mehr frei erhältlich ist, sondern nur noch gegen Rezept. Sieben Tage sind die maximale Einnahmedauer. Dass der eigene Schmerzmittelkonsum das gesunde Maß übersteigt, ist vor allem daran erkennbar, dass beim Absetzen Entzugserscheinungen auftreten. Wer an chronischen Schmerzen leidet, sollte besser zu Opioiden greifen, die ebenfalls verschreibungspflichtig sind. Auch andere Methoden wie Physiotherapie, Wärme, Massagen oder Bewegung können bei längerfristigen medizinischen Beschwerden Abhilfe schaffen. Die wochenlange Einnahme von Ibuprofen ist jedenfalls keine Lösung, so der Schmerzexperte.

VIDEO: Paracetamol: Schmerzmittel mit entscheidendem Nachteil