Ibra nach Milan-Comeback: "Wollte wie ein Gott feiern"

SPORT1, Sportinformationsdienst

Trotz der Rückkehr des Heilsbringers Zlatan Ibrahimovic hat der AC Mailand einen Sieg zum Jahresauftakt verpasst.

Die Rossoneri kamen gegen Sampdoria Genua nicht über ein 0:0 hinaus.

Der in der 55. Minute eingewechselte Ibrahimovic sorgte zwar für Belebung in der Milan-Offensive, blieb im Abschluss aber wie seine Kollegen glücklos. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)


Ibrahimovic: "Wollte wie ein Gott feiern"

"Ich konnte eine Menge Adrenalin, Emotionen und Gefühle, die ich seit neun bis zehn Jahren mit mir herumtrage", sagte Ibrahimovic bei Sky Italia. "Die Beziehung zu den Fans bleibt wunderbar und motiviert mich so sehr. Ich wollte auf den Platz, ein Tor erzielen und dann wie ein Gott vor der Fankurve feiern."


Der 38-Jährige, der bereits von 2010 bis 2012 für Milan gespielt hat, wurde von den 58.000 Zuschauern bei jedem Ballkontakt gefeiert. Ein Treffer blieb ihm allerdings verwehrt.

Ronaldo schnürt Dreierpack für Juventus

Cristiano Ronaldo hat indes Juventus Turin zum ersten Sieg des Jahres geführt. Beim 4:0 (0:0)-Erfolg über Cagliari Calcio schnürte der Portugiese nach der Pause einen Dreierpack (49., 67./Elfmeter, 82.) und bereitete zudem das zwischenzeitliche 3:0 durch Gonzalo Higuaín vor.


Juve legte im Fernduell mit Inter Mailand um die Spitze vor. Die Nerazzuri zogen im Duell beim SSC Neapel aber nach und übernahmen erneut die Tabellenführung.

Beim 3:1 (2:1) im Topspiel beim SSC Neapel traf Stürmer Romelu Lukaku am Abend doppelt für Inter.  

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gosens trifft bei Atalanta-Kantersieg

Champions-League-Achtelfinalist Atalanta Bergamo feierte einen 5:0 (3:0)-Kantersieg gegen Parma.

Der deutsche Außenverteidiger Robin Gosens traf vor der Pause (43.) zum zwischenzeitlichen 3:0.