Ibisevic möchte für immer Herthaner bleiben

Vedad Ibisevic läuft seit 2015 für Hertha BSC auf

Kapitän Vedad Ibisevic kann sich gut vorstellen, bis zum Karriereende für Hertha BSC aufzulaufen.

"Von mir aus: Ja. Aber ich muss erst mal die beiden Jahre überstehen. Die Trainingslager werden ja auch nicht einfacher", sagte der 32 Jahre alte Stürmer im Interview mit t-online.de.

Zwei Titel mit Hertha

Sein Ziel sei es, mit der Hertha, mit der sich der Bosnier in der Vorsaison erstmals für die UEFA Europa League qualifiziert hatte, möglichst sogar Titel zu gewinnen. "Am liebsten würde ich natürlich beides (DFB-Pokal und Europa League, Anm. d. Red.) gewinnen nächstes Jahr", sagte der Stürmer.

"Ich bin ein Typ, der immer daran glaubt, egal wie alt ich bin und wie schwer die Situation ist."

China-Angebote abgelehnt

Ibisevic verriet zudem, dass er bereits zwei lukrative Angebote für einen Wechsel nach China abgelehnt habe. Er könne aber Spieler verstehen, die dem Lockruf des Geldes folgen: "Als Kind hat niemand davon geträumt, mal in China zu spielen. Aber die Spieler sind bei solch großen Beträgen fast gezwungen, dorthin zu wechseln, weil man insgesamt ja nicht so lange Fußball spielen und dort viel verdienen kann."