Ibisevic denkt an Karriereende in der MLS: "Hätte Charme"

Ibisevic denkt an Karriereende in der MLS: "Hätte Charme"

Kapitän Vedad Ibisevic vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC will seine Laufbahn auch nach dem Vertragsende in Berlin fortsetzen und 2019 eventuell in die USA wechseln. "Der Markt in China wird immer interessanter. Aber die emotionalere Adresse wäre die MLS (Major League Soccer, d.Red.). Es hätte Charme, meine Karriere in Amerika zu beenden", sagte der Bosnier dem kicker (Freitagausgabe). Der 33-Jährige ist bis zum nächsten Sommer an Hertha gebunden.
Ein vorzeitiger Abschied aus der Hauptstadt ist für den Stürmer kein Thema. "Ich kann dieser Mannschaft immer noch etwas geben. Und ich habe immer gesagt, dass ich so lange in der Bundesliga spielen möchte, wie es geht", sagte Ibisevic: "Ich will meinen Vertrag in Berlin erfüllen."
Noch sei nicht absehbar, wie lange er weitermache. "Stand jetzt ist 2019 noch nicht Schluss. Ich will noch ein paar Jahre spielen und nochmal eine neue Erfahrung machen, deshalb höre ich mir alles an", so Ibisevic. Vor seinen Deutschland-Stationen hatte er in den USA und in Frankreich gespielt.