Ian Ziering und Tara Reid begaben sich für neue Doku in Gewässer mit Haien

·Lesedauer: 1 Min.
Tara Reid credit:Bang Showbiz
Tara Reid credit:Bang Showbiz

Ian Ziering und Tara Reid sollen sich für einen neuen Dokumentarfilm ganz mutig in Gewässer begeben haben, in denen es Haie gibt.

Die 'Sharknado – Genug gesagt!'-Co-Stars haben sich für eine Doku zusammengetan, die die Machbarkeit einiger der überraschendsten Momente der Horror-Franchise untersucht.

Dabei beleuchten die beiden Stars unter anderem, ob Haie aus dem Wasser springen, um ihre Beute zu erfassen. Und obwohl der 'Beverly Hills 90210'-Schauspieler zunächst Bedenken hatte, sich für die 'The Real Sharknado'-Doku, die im Rahmen der jährlichen Shark Week von Discovery ausgestrahlt wird, in ein Glasbodenboot zu begeben, hatten die Prominenten letztendlich doch viel Spaß dabei. Ziering enthüllte gegenüber 'Entertainment Tonight': "Sie haben Köderfische über unseren Köpfen platziert, nur um zu beweisen, dass die Haie nicht aus dem Wasser springen werden. Weißt du, anfangs war ich dabei etwas zögerlich, aber Tara und ich hatten eine tolle Zeit." Der 57-jährige Schauspieler bestand zudem darauf, dass die Ereignisse der 'Sharknado'-Filme "unwahrscheinlich" seien. "Es ist unwahrscheinlich, dass das passiert. Haie springen nicht wirklich aus dem Wasser, um bei einem Sturm [oder] in einem Tornado zu fressen. Sie tauchen wirklich unter. Sie halten sich von der Oberfläche fern."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.