Ian Read wird Vorstandsvorsitzender von Areteia Therapeutics

CHAPEL HILL (North Carolina/USA), September 07, 2022--(BUSINESS WIRE)--Areteia Therapeutics Inc. („Areteia") meldete heute, dass der Vorstand Ian Read zum Vorstandsvorsitzenden ernannt hat. Die Ernennung von Ian Read zum ersten Vorstandsvorsitzenden von Areteia folgt auf die Gründung des Unternehmens durch Knopp Biosciences und Population Health Partners und auf die unter der Leitung von Bain Capital Life Sciences und unter Beteiligung von Access Biotechnology, GV, ARCH Venture Partners, Saturn Partners, Sanofi, Maverick Capital und Population Health Partners erfolgreich abgeschlossene Serie-A-Finanzierung des Unternehmens mit einem Volumen von 350 Millionen US-Dollar.

„Ich freue mich sehr, dass Ian Read zum Vorsitzenden ernannt wurde", so Jorge Bartolome, Chief Executive Officer von Areteia. „Er ist eine ungemein geschätzte Führungskraft. Seine umfassende Erfahrung, seine bewährten Führungsqualitäten und sein ausgezeichneter Sachverstand werden für mich und den Vorstand von unschätzbarem Wert sein, und zwar in einer Zeit, in der wir uns darauf konzentrieren, die Unternehmensstrategie umzusetzen und das Phase-III-Programm für Dexpramipexol voranzubringen, das erste potenzielle oral verabreichte Medikament gegen eosinophiles Asthma."

Read äußerte sich zu seiner Ernennung wie folgt: „Ich fühle mich geehrt, dass ich zum Vorsitzenden von Areteia gewählt wurde, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jorge Bartolome und dem Team. Dies ist eine einmalige Chance, einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf für schwere Asthmaerkrankungen bedienen zu können. Zu diesem Zweck bringen wir ein neues oral verabreichtes Medikament auf den Markt, mit dem eosinophiles Asthma möglicherweise früher behandelt werden kann und das für die Patienten und Patientinnen sowie für die Gesundheitssysteme eine Alternative zu injizierbaren Biologika darstellt."

Read kann auf eine 42-jährige Erfahrung zurückblicken und ist weltweit einer der herausragendsten Führungspersönlichkeiten, Verhandlungsführer und Wertschöpfer der Biopharmabranche. Bei Pfizer Inc. war er von Dezember 2010 bis Januar 2019 Chairman und Chief Executive Officer und anschließend bis Dezember 2019 Executive Chairman. In dieser Zeit beaufsichtigte er mehr als 30 neue Arzneimittelzulassungen, Übernahme- und Veräußerungsgeschäfte mit einem Volumen von 88 Milliarden US-Dollar und eine Gesamtaktionärsrendite von 250 Prozent, was einer Wertschöpfung von mehr als 242 Milliarden US-Dollar entspricht. Read war mit der Unternehmensleitung in einer Zeit betraut, die im Hinblick auf die Unternehmensstruktur und das Portfolio von Pfizer branchenprägende Innovationen hervorbrachte. Zu diesen zählen die Gründung neuer Spin-out-Unternehmen und Übernahmen sowie Dutzende wichtiger Lizenzvereinbarungen. Ian Read ist derzeit Partner bei Population Health Partners.

Über Areteia Therapeutics

Areteia Therapeutics Inc. (areteiatx.com) ist ein Biotechnologieunternehmen für die klinische Phase, das sich dafür einsetzt, Asthmapatienten durch die Entwicklung des ersten potenziellen oral verabreichten Medikaments gegen eosinophiles Asthma eine bessere Kontrolle über ihre Krankheit und mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Der führende Wirkstoffkandidat von Areteia ist Dexpramipexol, der erste oral verabreichte Eosinophilen-Reifungshemmer seiner Klasse. Areteia wurde von Population Health Partners und Knopp Biosciences gegründet. Ein Konsortium aus führenden Investoren aus dem Life-Sciences-Bereich und aus strategischen Investoren – unter der Leitung von Bain Capital Life Sciences und unter Beteiligung von Access Biotechnology, GV, ARCH Venture Partners, Saturn Partners, Sanofi, Maverick Capital und Population Health Partners – hat sich verpflichtet, im Rahmen einer Serie-A-Finanzierung bis zu 350 Millionen US-Dollar zu investieren. Diese Investitionen dienen und dienten dazu, das Unternehmen Areteia zu gründen und Dexpramipexol durch klinische Phase-III-Studien zu führen, die kommerzielle Versorgung zu sichern und potenzielle Medikamente der nächsten Generation zu entwickeln. Areteia wird die späte Entwicklungsphase, insbesondere die klinischen Phase-III-Studien von Dexpramipexol, in Zusammenarbeit mit Validae Health, der Entwicklungsabteilung von Population Health Partners, durchführen.

Über Dexpramipexol

Dexpramipexol ist ein oral verabreichter niedermolekularer Wirkstoff in der Phase-III-Entwicklung gegen eosinophiles Asthma. Dexpramipexol hemmt die Reifung und Freisetzung von Eosinophilen im Knochenmark, was anhand von Zellkulturen und menschlichen Biopsien nachgewiesen wurde, und senkt dadurch die Eosinophilenzahl im peripheren Blut. Vor kurzem führte die Behandlung mit Dexpramipexol in einer Phase-II-Studie bei Patienten, die an moderatem bis schwerem eosinophilem Asthma litten, bei allen getesteten Dosierungen (tägliche Dexpramipexol-Dosierungen von 37,5 mg, 75 mg bzw. 150 mg zweimal täglich) im Vergleich zum Placebo zu einer signifikanten, dosisabhängigen Reduzierung der absoluten Eosinophilenzahl im Blut. Dexpramipexol erwies sich in der Studie als gut verträglich, wobei sich unerwünschte Ereignisse in der Behandlungs- und der Placebogruppe die Waage hielten, keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse auftraten und keine unerwünschten Ereignisse zum Abbruch der Behandlung führten.

Über eosinophiles Asthma

Asthma beeinträchtigt weltweit das Leben von mehr als 250 Millionen Menschen. Mehr als die Hälfte aller Asthmapatienten leidet an eosinophilem Asthma, das durch ein Überangebot an Eosinophilen, einer bestimmten Art weißer Blutkörperchen, in Blut und Gewebe verursacht wird. Indem es die Reifung der Eosinophilen hemmt, wirkt oral verabreichtes Dexpramipexol ähnlich wie injizierbare Anti-IL-5-Biologika-Therapien. Der Markt für Biologika-Asthmamedikamente verzeichnet ein jährliches Wachstum von 10 Prozent und hat ein Volumen von rund 8 Milliarden US-Dollar. Davon entfallen etwa 3 Milliarden US-Dollar auf IL-5-Biologika-Therapien. Wenn Dexpramipexol als erstes oral verabreichtes Medikament auf dem Markt zugelassen wird, könnte es als überzeugende Alternative zu injizierbaren Biologika eingesetzt und möglicherweise in einer früheren Phase der Asthmabehandlung verabreicht werden, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220907005178/de/

Contacts

Tamsin Berry
Tamsin.Berry@areteiatx.com

Mark Kreston
Mark.Kreston@areteiatx.com