IAA NFZ: Messe mit über 1400 Ausstellern startet mit Pressetag

HANNOVER (dpa-AFX) - Inmitten wachsender Sorgen um die Entwicklung der Weltwirtschaft wegen des Energiepreis-Schocks trifft sich ab Montag die internationale Nutzfahrzeug-Branche in Hannover. Das Geschäft mit Lastwagen und Transportern gilt als wichtiger Konjunkturindikator - die Stimmung bei der IAA Transportation wird daher auch die Erwartungen an die kommenden Monate widerspiegeln. Neben den enorm gestiegenen Kosten für Strom, Gas und Sprit durch den Ukraine-Krieg müssen viele Hersteller ihre Investitionspläne im Blick behalten.

Höhere Anforderungen an den Klimaschutz und verbesserte Technologien führen dazu, dass das Angebot an Elektro- und Wasserstoffantrieben auch bei Lkw und Bussen allmählich größer wird. Weitere inhaltliche Schwerpunkte der Messe sind digitale Vernetzung und Logistikkonzepte. Es gibt mehrere Thementage, etwa zu Handel und kommunalem Transport.

Nach einem Pressetag am Montag wird die Ausstellung am Dienstag offiziell eröffnet. Sie dauert bis zum Sonntag (25.9.). Nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie haben sich über 1400 Aussteller aus 42 Ländern in der niedersächsischen Landeshauptstadt angekündigt.