Hypoport AG erwartet im dritten Quartal 2017 wegen einer schwachen Entwicklung im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden ein niedrigeres EBIT für die Unternehmensgruppe als im Vorjahresquartal

Hypoport AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis
Hypoport AG erwartet im dritten Quartal 2017 wegen einer schwachen Entwicklung im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden ein niedrigeres EBIT für die Unternehmensgruppe als im Vorjahresquartal

20.10.2017 / 16:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Hypoport AG erwartet im dritten Quartal 2017 wegen einer schwachen Entwicklung im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden ein niedrigeres EBIT für die Unternehmensgruppe als im Vorjahresquartal

Berlin, 20. Oktober 2017: Die in der heutigen Vorstandssitzung ausgewerteten vorläufigen Geschäftszahlen der Hypoport AG weisen im dritten Quartal 2017 für die Unternehmensgruppe ein Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT) unterhalb des Vorjahresquartals auf. Grund hierfür sind geringere Umsatzerlöse im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden bei höheren Aufwendungen für Vertriebsausbau und Digitalisierung dieses Geschäftsbereichs. Die drei übrigen Geschäftsbereiche Kreditplattform, Privatkunden und Versicherungsplattform sind von der Entwicklung nicht betroffen.

Für die gesamte Hypoport-Gruppe ergibt sich im dritten Quartal 2017 voraussichtlich ein Umsatz von über 48 Mio. Euro (Q3 2016: 39,8 Mio. Euro) und ein EBIT von über 5 Mio. Euro (Q3 2016: 5,9 Mio. Euro). Für die ersten neun Monate 2017 wird für die Hypoport-Gruppe mit einem Umsatz von 143 bis 144 Mio. Euro (9M 2016: 113,5 Mio. Euro) und einem EBIT von knapp 19 Mio. Euro (9M 2016: 17,0 Mio. Euro) gerechnet.

Im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden wird für das dritte Quartal 2017 ein Umsatzniveau von knapp 4 Mio. Euro (Q3 2016: 4,0 Mio. Euro) und ein EBIT von rund 0,5 Mio. Euro erwartet (Q3 2016: 1,4 Mio. Euro). Für die ersten neun Monate 2017 wird im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden mit einem Umsatz von über 14 Mio. Euro (9M 2016: 11,9 Mio. Euro) und einem EBIT von ca. 4 Mio. Euro (9M 2016: 3,6 Mio. Euro) gerechnet.

Vorläufige Umsatz- und Ertragskennzahlen zu allen vier Geschäftsbereichen wird Hypoport in einer gesonderten Pressemeldung am heutigen Tag veröffentlichen.

Die finalen Ergebnisse des gesamten Neunmonatszeitraums 2017 wird die Hypoport AG wie vorgesehen am 30. Oktober 2017 veröffentlichen.

Kontakt:
Hypoport AG
Jan H. Pahl
Investor Relations Manager
Tel.: +49 (0)30 / 42086-1942
E-Mail: ir@hypoport.de
www.hypoport.de

Über die Aktie
ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ
Branche Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart
Indizes SDAX


20.10.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hypoport AG
Klosterstraße 71
10179 Berlin
Deutschland
Telefon: +49/30 42086-0
Fax: +49/30 42086-1999
E-Mail: ir@hypoport.de
Internet: www.hypoport.de
ISIN: DE0005493365
WKN: 549336
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this