Hyballa neuer Türkgücü-Trainer

·Lesedauer: 2 Min.
Hyballa neuer Türkgücü-Trainer
Hyballa neuer Türkgücü-Trainer
Hyballa neuer Türkgücü-Trainer

Überraschung in der 3. Liga!

Türkgücü München hat sich von Trainer Petr Ruman getrennt. In Peter Hyballa ist der Nachfolger schon gefunden.

Hyballa wird bereits am Dienstag das Training leiten.

Ihm zu Seite werden die bisherigen Co-Trainer Nicolas Masetzky und Alper Kayabunar stehen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 3. Liga)

„Nach den jüngsten Ergebnissen haben wir uns entschieden, auf der Trainerposition eine Veränderung vorzunehmen. Wir haben mit Peter Hyballa sehr gute Gespräche geführt und glauben, dass er taktisch als auch auf emotionaler Ebene der richtige Mann ist, um in Zukunft unsere ehrgeizigen Ziele zu verfolgen und umzusetzen. Er bringt jahrelange nationale sowie internationale Erfahrung mit, nun wollen wir mit ihm den Weg zurück in die Erfolgsspur finden“, erklärte Geschäftsführer Max Kothny. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Alle Video-Highlights der 3. Liga in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1-App

Hyballa bringt mit seinen 45 Jahren eine Menge Erfahrung mit. Bereits seit 1993 ist er als Trainer aktiv, Türkgücü ist seine 21. Station.

Hyballas kurzes Intermezzo in Dänemark

„Türkgücü München ist ein Klub, der sich im Aufbau befindet und in dem eine sehr große Perspektive steckt. Mein Ziel ist es, jeden Spieler in dieser wirklich interessanten Mannschaft weiterzuentwickeln und besser zu machen. Es gilt aus den vielen guten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die in dieser ausgeglichenen, anspruchsvollen 3. Liga oben mitspielen kann“, sagte Hyballa zu seiner neuen Aufgabe.

Zuletzt war Hyballas Amtszeit beim dänischen Zweitligisten Esbjerg nach nicht einmal drei Monaten schon wieder vorbei. Hyballa hatte seinen Vertrag gekündigt, nachdem sich die Situation im Verein zugespitzt hatte. 21 Spieler des Klubs hatten Hyballa Ende Juli in einem offenen Brief das Misstrauen ausgesprochen. Sie kritisierten seine Trainingsmethoden sowie die fachlichen und menschlichen Qualitäten.

Ruman war das 1:3 am vergangenen Samstag beim 1. FC Saarbrücken zum Verhängnis geworden. Nach dem 9. Spieltag steht Türkgücü mit 12 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.