HWA AG schließt 2021 mit einem positiven Ergebnis ab

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: HWA AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
HWA AG schließt 2021 mit einem positiven Ergebnis ab
20.04.2022 / 19:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HWA AG schließt 2021 mit einem positiven Ergebnis ab

Affalterbach, den 20. April 2022 - Die HWA AG hat das Ziel im Jahr 2021 in die Gewinnzone zurückzukehren erreicht. Nachdem das Unternehmen 2020 aufgrund der Corona-Pandemie erheblich gelitten hat, verbunden mit einem signifikanten Umsatzrückgang sowie einem deutlich negativen Ergebnis, drehte sich das Bild im vergangenen Jahr ins Positive. Insgesamt erzielte die HWA AG im Jahr 2021 einen Umsatz von 85,8 Millionen Euro nach 65,6 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBIT betrug plus 1,2 Millionen Euro nach einem Minus von 10,6 Millionen Euro im Jahr zuvor. Nach Steuern und Zinsen erzielte der Konzern 2021 einen Gewinn von über 0,6 Millionen Euro. Im Vorjahr betrug der Verlust mehr als elf Millionen Euro. Die massive Verbesserung auf der Ertragsseite ist vor allem auch auf die Wirksamkeit des Kosten- und Effizienzprogramms zurückzuführen, welches im Jahr 2021 intensiviert wurde. Der zuvor negative operative Cashflow von 2,5 Millionen Euro konnte 2021 mit knapp 7 Millionen Euro positiv ausgewiesen werden. Das Eigenkapital stieg von 18,1 auf 19,1 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote im Konzern konnte von über 26 auf mehr als 32 Prozent verbessert werden.

2021 profitierte die HWA AG von einer deutlichen Rückkehr des Geschäftsvolumens im Segment Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten. Erfreulicherweise konnte das Segment Fahrzeug/Fahrzeugkomponenten wieder das vor-pandemische Niveau erreichen, was insbesondere an der weiterhin engen Partnerschaft mit der Mercedes-AMG GmbH und deren Kundensportaktivitäten liegt. Geprägt wurde das Geschäft durch die anhaltende Produktion des Mercedes-AMG GT3 und GT4. Zudem gewann die HWA AG in diesem Segment neue Projekte; wobei sich diese aufgrund von Lieferkettenschwierigkeiten teilweise ins Jahr 2022 verschoben haben. Insgesamt entwickelte sich das Segment Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten über den Planungen des Vorstands. Die Aktivitäten im Bereich Automobilrennsport lagen innerhalb der eigenen Erwartungen.

In sportlicher Hinsicht war der Einsatz als Einsatzteam für das Mercedes-EQ Formula E Team in der ABB FIA Formel E Meisterschaft von Erfolg gekrönt. HWA konnte die Saison 7 der ABB FIA Formel E Meisterschaft mit dem Hersteller- und Fahrerweltmeister Titel beenden. Planmäßig hat der Einsatz als Mercedes-EQ Formula E Team nach der Saison 2020/2021 für die HWA AG geendet. Es werden weiterhin Dienstleistungen erbracht. Jedoch nur noch in einem geringen Umfang. In der FIA Formel 2 und FIA Formel 3 konnten in einzelnen Rennen Podiumsplätze erzielt werden. Zum Jahresende 2021 wurden die Aktivitäten seitens der HWA AG in diesen beiden Rennserien vollständig eingestellt. Das relativ niedrige Geschäftsvolumen und die entsprechenden Kosten zur Aufrechterhaltung dieses Engagements waren für diese Entscheidung ausschlaggebend.

Die Aussichten für das Jahr 2022 sind bislang positiv. Im Geschäftsbereich Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten erwartet das Unternehmen eine weitere Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr. Der Geschäftsbereich Automobilrennsport wird 2022 stark an Bedeutung verlieren. Durch den Wegfall der ABB FIA Formel E Meisterschaft für die HWA AG und dem Rückzug aus den Formel 3 und Formel 2 Aktivitäten findet hier nahezu keine Leistungserbringung 2022 statt. Entsprechend wird sich das Umsatzvolumen erheblich reduzieren. Dennoch rechnet die HWA AG im Konzern mit einem Umsatzvolumen in etwa auf dem Niveau des Jahres 2021. Das Konzern-EBIT soll sich in diesem Jahr weiter erholen und könnte sich auf bis zu 2 Millionen Euro belaufen.

Die Prognose 2022 steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen im weiteren Jahresverlauf nicht signifikant verschlechtern, insbesondere mit Blick auf die wachsenden globalen Risiken für die Konjunktur infolge des Krieges in der Ukraine. Ebenso sollten sich die Unsicherheiten in Bezug auf Rohstoffverfügbarkeiten und Lieferketten nicht erheblich verschlechtern, die einen Einfluss auf das Geschäft der HWA AG haben können, wenn beispielsweise benötigte Komponenten zur Fertigung nicht zur benötigten Zeit oder in der benötigten Anzahl zur Verfügung stehen.

Die HWA AG wird den testierten Jahres- und Konzernabschluss für das Jahr 2021 Mitte Mai veröffentlichen.

Die am 24. Februar 2022 angekündigte Kapitalerhöhung wurde inzwischen erfolgreich abgeschlossen und im Handelsregister eingetragen. Hierbei wurde das Grundkapital um 599.191 neue Aktien erhöht. Das neue Grundkapital beläuft sich nunmehr auf 6.591.105,00 Euro. Der Emissionserlös betrug 4,55 Millionen Euro. Die neuen Aktien wurden jeweils hälftig von der Aufrecht GmbH sowie der Dörflinger Management & Beteiligungs GmbH ("DMB") gezeichnet. Die Aufrecht GmbH wird durch Hans Werner Aufrecht vertreten und die DMB durch Willibald Dörflinger. Beide Herren zählen zu den Großaktionären der HWA AG und sind zudem Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft.

Ansprechpartner:

Investor Relations
HWA AG
Marc Schimmelpfennig
Benzstraße 8
71563 Affalterbach
Telefon: + 49/ (0) 7144/ 8717- 279
Telefax: + 49/ (0) 7144/ 8718- 111
ir@hwaag.com
www.hwaag.com

Unternehmensprofil HWA AG:

Die HWA AG ist ein eigenständiger 360 -Engineering-Experte in den Bereichen Automobilrennsport und Hochleistungsfahrzeuge. Das 1998 von Hans Werner Aufrecht gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Affalterbach (Deutschland) und beschäftigt heute rund 300 hochqualifizierte Mitarbeiter. Alle Produkt- und Dienstleistungsangebote der HWA AG stehen unter dem Motto ENGINEERING SPEED: Anspruch des Unternehmens ist es, die jeweils besten und hochwertigsten Lösungen zu entwickeln, um seine Partner und Kunden noch schneller an ihre Ziele zu bringen. Das Leistungsportfolio reicht von der Konstruktion sämtlicher Fahrzeugkomponenten bis hin zur Fertigung von Gesamtfahrzeugen in Verbindung mit den entsprechenden Logistik-, Aftersales- und Support-Dienstleistungen.


20.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HWA AG

Benzstraße 8

71563 Affalterbach

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7144 87 17-279

Fax:

+49 (0)7144 87 18-111

E-Mail:

ir@hwaag.com

Internet:

http://www.hwaag.com

ISIN:

DE000A0LR4P1

WKN:

A0LR4P

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1331345


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.