HWA: Ulrich Fritz scheidet aus dem Vorstand aus

Mario Fritzsche
·Lesedauer: 1 Min.

Personelle Veränderung im Hause HWA. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilt, scheidet der bisherige Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzende Ulrich Fritz "mit sofortiger Wirkung im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen aus".

Darauf haben sich Fritz und der Aufsichtsrat demnach am Freitag geeinigt. Seine Aufgaben werden "bis auf Weiteres" vom verbleibenden Vorstandsmitglied Martin Marx übernommen, heißt es.

Im zu Ende gehenden Jahr 2020 war der Rennstall HWA in der Formel 2 und in der Formel 3 am Start. Zuvor war man auch in der Formel E aktiv. Dort aber wurden der Startplatz sowie einige Strukturen zur Saison 2019/20 vom Mercedes-Werksteam übernommen. Ende 2018 war HWA aus der DTM ausgestiegen.

Fritz war seit Ende 2013 Vorstandsmitglied bei HWA und trat ab 2016 als Vorstandsvorsitzender auf. Für seine weitere Zukunft wünscht ihm HWA in der Mitteilung vom Freitag im Namen des Aufsichtsrats "persönlich und beruflich alles Gute" und bedankt sich "ausdrücklich für seine Tätigkeit".

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.