"Hustlers": Heiß, heißer, Jennifer Lopez

(cam/spot)
Jennifer Lopez alias Ramona in "Hustlers" (Bild: Motion Picture Artwork © 2019 STX Financing, LLC. All Rights Reserved. / Barbara Nitke / Universum Film)

In ihrem neuen Film "Hustlers" spielt Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez (50, "Manhattan Queen") eine Stripperin. Die 50-Jährige zeigt darin heiße Tanzeinlagen beim Poledance und hat mit sexy Fotos vom Set bereits für jede Menge Wirbel im Netz gesorgt. Für ihre Rolle trainierte sie sich nicht nur akribisch in Form, damit sie ihre Kurven in knappen Outfits präsentieren kann - J.Lo fungierte auch als Produzentin. Am 28. November läuft der Film in den deutschen Kinos an. Doch worum geht es in "Hustlers" überhaupt und wer außer J.Lo wird noch zur Stripperin?

Hinter den Kulissen im Stripclub

New York, kurz vor dem großen Finanz-Crash. Abend für Abend strömen die Männer der Wall Street in den angesagtesten Stripclub der Stadt. Ramona (Jennifer Lopez) ist der Star des Clubs, keine kann ihr in diesem Job das Wasser reichen, sie kennt jede Pose, jeden Trick, jeden Kniff - und sie weiß, wie sie den reichen Gästen den letzten Dollar aus der Tasche zieht. Als die unerfahrene Destiny (Constance Wu, 37) neu ins eingeschworene Team kommt, nimmt Ramona sie unter ihre Fittiche: Und gemeinsam starten sie richtig durch. Sie nehmen mehr Geld ein, als sie sich jemals hätten träumen lassen.

Dann kommt der große Crash von 2008 und lässt von einem Tag auf den anderen alles zusammenstürzen. Der Club bleibt leer. Doch Ramona und Destiny sind nicht bereit, die von gierigen Bankern ausgelöste Krise auszubaden. In einer Welt, in der die einen das Geld haben und die anderen dafür tanzen, wollen die beiden nun selbst die Regeln vorgeben. Mit einem gewagten Plan und einer erweiterten Crew rund um Mercedes (Keke Palmer, 26) und Annabelle (Lili Reinhart, 23) beginnen sie, ihre ehemaligen Kunden nun so richtig auszunehmen. Bis das Ganze außer Kontrolle gerät...

Nicht nur J.Lo lässt ihre Kurven kreisen

Neben Jennifer Lopez bekommen Kinogänger auch Tanzeinlagen von weiteren Stars zu sehen. Constance Wu alias Destiny landete mit "Crazy Rich" im Jahr 2018 einen echten Überraschungshit. Gleich zwei Sequels soll die erfolgreiche romantische Komödie bekommen. Schauspielerin Keke Palmer alias Mercedes ist aus Serien wie "Scream Queens", "Scream" oder "Berlin Station" bekannt. Lili Reinhart alias Annabelle kennen Fans der Serie "Riverdale" als Betty Cooper.

Außerdem tauchen Julia Stiles (38, "10 Dinge, die ich an Dir hasse") sowie die Rapperinnen Cardi B (27, "Invasion of Privacy") und Lizzo (31, "Cuz I Love You") auf.

Ein Kandidat für die Oscars?

"Hustlers" feierte Anfang September 2019 Weltpremiere beim Toronto Film Festival. US-Kritiker bescheinigten Lopez eine ihrer bisher besten schauspielerischen Performances und es kam sogar leichter "Oscar Buzz" auf. Ob J.Lo in der kommenden Award Season abräumen kann, bleibt abzuwarten.

Die Produktionskosten von rund 20 Millionen US-Dollar (rund 18 Millionen Euro) hat "Hustlers" jedenfalls wieder eingespielt. Der Film hat bisher weltweit laut "Box Office Mojo" bereits über 150 Millionen US-Dollar (über 136 Millionen Euro) eingenommen. Das dürfte auch Produzentin Lopez freuen, die jüngst im Interview mit der "GQ" öffentlich gemacht hatte, dass sie auf eine Gage verzichtet und stattdessen als Produzentin fungiert habe. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt.