Hurrikan-Tanzvideo wird zum viralen Hit

In Amerika wütete Hurrikan Harvey. (Bild: AP Images/David J. Phillip)

Die jüngste Flutkatastrophe erschüttert die Welt. In den Bundesstaaten Texas und Louisiana wütete der Hurrikan Harvey und sorgte für Überschwemmungen und Zerstörung. Neben all dem Leid sorgte nun ein tanzbegeisterter Mann für Hoffnung.

Der Texaner Deandre Wilson landete mit einem Tanzvideo einen viralen Hit. Nach dem Hurrikan ging der Teenager oberkörperfrei auf die Straßen seiner Heimatstadt und startete mitten im Regen seine Choreographie. Der junge Mann führte den besonders in Amerika bekannten Tanzstil „Krumping“ vor, welcher unter anderem aus schnellen Bewegungen, Stampfen und dem Schwingen der Arme besteht.

Nachdem Wilsons Cousin das unterhaltsame Video bei Twitter postete, ging es um die Welt. Für viele war die Tanzeinlage ein kurzer Moment von Leichtigkeit in einer so überwältigenden und fürchterlichen Situation. „Grüße an ihn, der das Licht in all dem Regen sieht“, twitterte ein Zuschauer. Model Ebonee Davis schrieb: „Das ist toll.“

Schnell fand das Video Nachahmer, die es auf die nassen Straßen zog. Aus einer Choreographie im Regen wurde ein virtuelles Tanz-Battle. „Sag deinem Cousin, dass ich dabei bin“, schrieb ein Mann namens Hughes Colton und performte einen beeindruckenden Regentanz – gefolgt von Twitter-User Kevyn, der ebenfalls seine Moves zum Besten gab.

Am vergangenen Wochenende traf der Wirbelsturm Harvey auf das Land und richtete enorme Überflutungen und Schäden in Texas und Louisiana an. Nach dem Sturm droht nun eine neue Katastrophe. Enorme Regenfälle ergießen sich über viele Städte. Präsident Donald Trump rief bereits den Katastrophenalarm aus.