Hunderttausende Snapchat-Nutzer unterschreiben Petition gegen neues Design

Nutzer von Snapchat mögen das neue Design nicht und haben nun eine Petition dagegen ins Leben gerufen. (Bild: AP Photo)

Der Snapchat-Community gefällt das jüngste Design der App überhaupt nicht. Die Nutzer der Instant-Messaging-App haben eine klare Forderung: „Entfernt das neue Update!“ Eine Petition hat dafür bisher 730.000 Unterschriften gesammelt.

Das Unternehmen wollte die App mit einer „dynamischen Freunde-Seite“ noch persönlicher gestalten. Das größte Update seit drei Jahren sorgt nun dafür, dass Inhalte von Freunden von denen professioneller Anbieter getrennt werden. Auf der Snapchat-Website wurde erklärt, die linke Seite der App „zeigt dir deine Freunde so an, wie du mit ihnen kommunizierst“. Die „Entdecken-Seite“ rechts von der Kamera zeigt die Storys der Herausgeber, Medien und Community an. Vielen der 187 Millionen Nutzer, die die App täglich nutzen, gefällt die neue Bedienung jedoch gar nicht.

Die Petition auf der Plattform „change.org“, die ein Australier gestartet hat, fordert jetzt: „Mit der Veröffentlichung des neuen Snapchat-Updates haben viele Nutzer festgestellt, dass sie die Nutzung der App nicht erleichtert, sondern viele Funktionen erschwert hat“, schreibt der Initiator der Petition, Nic Rumsey. „Viele Nutzer sind verärgert und haben sich dazu entschieden, eine VPN-App zu verwenden, um zum alten Snapchat zurückzukehren, so nervig ist dieses neue Update geworden. Viele ‚neue Features’ sind nutzlos oder vereiteln die ursprünglichen Zwecke, die Snapchat in den letzten Jahren hatte“, erklärt Rumsey weiter. „Diese Petition soll dazu beitragen, Snap Inc. dazu zu bringen, die App vor dem neuen Update 2018 wieder auf das Wesentliche zu bringen.“

Nicht einmal ein Social-Media-Star wie Kylie Jenner ist vom neuen Snapchat-Design überzeugt. So schrieb sie kürzlich auf Twitter: „Habe gerade das neue Snapchat gesehen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll“, und fragte ihre Follower skeptisch: „Was sagt ihr, Leute?“


Das von US-Firmenboss Evan Spiegel geführte Unternehmen gab derweil bekannt, dass es immer etwas Zeit in Anspruch nehme, bis sich die Community an größere Updates gewöhne. Man hoffe, dass die User die Neuerungen genießen könnten, wenn die Gewöhnungsphase vorbei sei, hieß es in einem Statement. Eine Rückkehr zum alten Design scheint das Unternehmen, trotz der Petition, bislang nicht ins Auge zu fassen.