Hund vor Flammen gerettet: Spektakuläres Video von Feuerwehreinsatz

Für Feuerwehrmänner ist es ihre alltägliche Arbeit, doch diese Aufnahmen der Brandbekämpfung in einem amerikanischen Einfamilienhaus sind zutiefst beeindruckend.

So hautnahe Einblicke eines Feuerwehreinsatzes bekommt man sonst selten: Eine Body-Cam zeigt die Arbeit der Feuerwehrleute in Stockton (Kalifornien) in einem brennenden Haus, wo sie erst die Flammen zurückdrängen und dann nach Überlebenden suchen. Obwohl der Wind den Rauch durch die geborstenen Fenster nach draußen weht und die Feuerwehrmänner somit glücklicherweise gute Sicht haben, herrscht im Inneren des Gebäudes eine enorme Hitze.

Rettung in letzter Sekunde: Die Flammen griffen bereits auf den Hundezwinger über. (Bild: Screenshot Facebook/Stockton Firefighters Local 456)

Verletzt wurde bei dem Feuer im kalifornischen Stockton glücklicherweise niemand. Das in Flammen stehende Haus war leer, und ein Nachbar hat der Einsatztruppe gar sein Leben zu verdanken: Wie das Video zeigt, greift das Feuer aufgrund des Windes langsam auf ein angrenzendes Grundstück über. Dort entdeckt ein Feuerwehrmann einen im Zwinger eingeschlossenen Hund, der sich unter der drückenden Hitze der nahenden Flammen kaum noch bewegen kann.

Schnell löscht der Feuerwehrmann die Flammen in der unmittelbaren Umgebung und bringt den Vierbeiner in Sicherheit. Er ist sicherlich nicht der Einzige, der den Feuerwehrmännern dankbar für ihre mutigen Einsätze ist.