Online-Fußballmanager Kickbase: Hummels gibt Fan ein Versprechen

·Lesedauer: 3 Min.

Auf die Frage eines Kickbase-Users, ob es sich lohne, weiter auf Mats Hummels zu setzen, hatte der den BVB-Profi eine klare Antwort parat.

FREIBURG IM BREISGAU, GERMANY - AUGUST 21: (BILD ZEITUNG OUT) Mats Hummels of Borussia Dortmund Looks on during the Bundesliga match between Sport-Club Freiburg and Borussia Dortmund at SC-Stadion on August 21, 2021 in Freiburg im Breisgau, Germany. (Photo by Harry Langer/DeFodi Images via Getty Images)
Auch Mats Hummels ist auf Kickbase unterwegs - und reagierte dort auf einen Fan. (Bild: Harry Langer/DeFodi Images via Getty Images)

Dass sich unter Bundesliga-Profis so einige Kickbase-Fans tummeln, ist bekannt.

Bayern-Profi Thomas Müller outete sich bereits als Fan des Online-Fußballmanagers, der die Profis anhand ihrer Leistung an den einzelnen Spieltagen bewertet. Auch Max Kruse von Union Berlin und Sasa Kalajdzic (VfB Stuttgart) sind glühende Anhänger des Managerspiels.

Mats Hummels ist ebenfalls ein leidenschaftlicher Kickbase-Spieler. Das Problem für seine Fans: Der Nationalspieler laboriert an Problemen mit der Patellasehne, absolvierte bisher erst einen Kurzeinsatz – bei der 1:2-Niederlage gegen den SC Freiburg. 

Verkaufen? Kickbase-User fragt Hummels um Rat

Beim 3:2 gegen die TSG Hoffenheim musste er wieder passen, der Routinier reist auch nicht mit zu den anstehenden Länderspielen. Daher müssen die Hummels-Besitzer ganz genau abwägen, ob es Sinn ergibt, den 32-Jährigen zu behalten oder ihn für einen fitten Konkurrenten zu verkaufen. 

Und was macht man, wenn man sich nicht sicher ist, ob es sich lohnt, Hummels zu behalten? Man fragt ihn einfach selbst. Das hat offenbar ein User getan. Zumindest veröffentlichte Kickbase via Twitter einen Screenshot, der wohl eine Instagram-Konversation zwischen einem User und Hummels zeigt.

"Bist du nach der Länderspielpause wieder dabei? Muss wissen, ob es sich lohnt, dich zwei Wochen mitzuziehen", fragte der Kickbase-Nutzer. Hummels’ Antwort: "Ich verspreche, es lohnt sich, mich zu behalten." Er legte sogar noch nach: "Ab Leverkusen gibt’s 164 im Schnitt."

Lesen Sie auch: Fünf U21-Helden! Flick gibt ersten DFB-Kader bekannt

Hummels mit ambitioniertem Ziel

Nach der Länderspielpause spielt der BVB gegen die Werkself, Hummels wäre laut dieser Aussage also wieder mit dabei. Und er hegt offenbar durchaus ambitionierte Ziele, denn ein Punkteschnitt von 164 wäre ein sehr guter Wert.

Zum Vergleich: Der bis zum Samstagabend punktbeste Abwehrspieler bei Kickbase ist der Stuttgarter Marc-Oliver Kempf mit 448 Punkten, also einem Schnitt von 149,33 Punkten pro Spiel. 

Hummels steht bisher bei minus neun Punkten, der Kurzeinsatz gegen Freiburg war alles andere als von Erfolg gekrönt. Mit einem Marktwert von rund 30 Millionen Euro gehört der BVB-Profi im Spiel zu den teuersten fünf Abwehrspielern. Bisher hat sich das Festhalten am Routinier für die Spieler also noch nicht rentiert.

Den User hat Hummels mit seiner Antwort auf jeden Fall überzeugt. "Ok, ich zähle auf dich", antwortete dieser. Wir dürfen gespannt sein, ob Hummels sein Versprechen einlösen kann.

Im Video: Erling Haaland vs. Mats Hummels - Das große Swag-Duell der beiden BVB-Stars

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.