HumanOptics AG: Rainer Stötzel verlässt den Vorstand zum 30. Juni 2018

DGAP-News: HumanOptics AG / Schlagwort(e): Personalie

06.03.2018 / 11:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Rainer Stötzel verlässt den Vorstand zum 30. Juni 2018

Erlangen, 6. März 2018 - Rainer Stötzel (53), seit Anfang 2001 Finanzvorstand der HumanOptics AG, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Ende seines bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrags verlassen. "Ich habe den Aufsichtsrat darüber informiert, die angebotene Verlängerung nicht annehmen zu wollen. Nach 18 erfolgreichen und spannenden Jahren bei HumanOptics ist es für mich nun an der Zeit, die beruflichen Weichen noch einmal neu zu stellen. Mit der im vergangenen Jahr verabschiedeten Expansionsstrategie und der bevorstehenden FDA-Zulassung der künstlichen Iris in den USA sind die Weichen für die nächste Wachstumsphase von HumanOptics gestellt." kommentiert Rainer Stötzel seine Entscheidung.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft bedauert diese Entscheidung und dankt ihm auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: "Rainer Stötzel leistete in den vergangenen Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum Wachstum von HumanOptics. Wir danken ihm für seinen außerordentlichen Einsatz und die stets sehr gute Zusammenarbeit. Persönlich wie beruflich wünschen wir ihm alles Gute sowie weiterhin Erfolg für seinen künftigen beruflichen Weg.", sagt die Aufsichtsratsvorsitzende Sonja Strauß.

Die Aufgaben von Rainer Stötzel werden zunächst vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Pierre Billardon übernommen. Für die Zukunft ist vorgesehen, den Vorstand wieder zu verstärken und ein neues Mitglied zu berufen.

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics AG (www.humanoptics.com) entwickelt, produziert und vertreibt innovative Implantate für die Augenchirurgie, insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das menschliche Auge implantiert werden. Zu den Indikationsgebieten zählen Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ("Grauer Star"). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu Fehlsichtigkeiten führen. Zum Produktportfolio gehört zudem eine künstliche Iris, mit der Irisdefekte behandelt werden können. Daneben bietet das Unternehmen seiner Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Die Aktien der HumanOptics AG notieren im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE000A1MMCR6.

Kontakt:

HumanOptics AG
Investor Relations
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen
Telefon: +49 (0) 9131 50665-0
E-Mail: IR@humanoptics.com



06.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HumanOptics AG
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen
Deutschland
Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60
Fax: +49 (0)9131 - 50665-93
E-Mail: mail@humanoptics.com
Internet: www.humanoptics.de
ISIN: DE000A1MMCR6
WKN: A1MMCR
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Stuttgart


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this