Hugo Boss legt Messlatte für kommendes Jahr höher

dpa-AFX

FRANKFURT/METZINGEN (dpa-AFX) - Der Modekonzern Hugo Boss wird dank eines Jahresendspurts wieder optimistischer. "Boss wird 2018 zurückkehren mit Umsatzwachstum und Ergebniswachstum", sagte Vorstandschef Mark Langer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ("FAZ"/Dienstag). Erst im November hatte Hugo Boss den Umsatzausblick für das laufende Jahr angehoben. "Die letzten Wochen haben mich eher noch zuversichtlicher gestimmt", sagte Langer. "Unser Anspruch für 2018 ist eine Entwicklung deutlich über dem Marktwachstum, das wir auf 3 bis 4 Prozent schätzen."

Für das noch laufende Jahr traut sich der Edelschneider ein währungsbereinigtes Umsatzplus im niedrigen einstelligen Bereich zu. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) wird - auch wegen des stärkeren Euro - dagegen auf Vorjahresniveau erwartet.

Hugo Boss hat eine harte Zeit hinter sich, denn das Unternehmen war im vergangenen Jahr durch die Flaute in der Textilbranche sowie durch hausgemachte Fehler unter Druck geraten. In der Folge musste fast der komplette Vorstand gehen. Die Marke wurde neu positioniert und etliche Läden dicht gemacht. Inzwischen trägt der Umbau Früchte. Die Besucherzahlen haben sich nach zwei rückläufigen Jahren zuletzt wieder stabilisiert.