Huawei Mate 10 Teaser setzt alles auf die AI-Karte (plus: brandneuer Mate 10 Pro Leak)

Sascha Koesch


Es ist auch keine Pfeife, aber das heißt nicht, dass Huawei mit der Vorstellung des Mate 10 erst noch beweisen muss, dass die künstliche Intelligenz, die wohl ganz im Zentrum der Vorstellung ihres neues Flagschiffes stehen wird, seine Nützlichkeit dann in der Praxis auch deutlich zeigen muss.

Es ist ja schon eine Weile bekannt, dass der Kirin 970 Chip das herausragende Feature des Mate 10 sein wird, aber von dort zum Slogan "this is not a smartphone, it's an intelligent machine" ist es ein großer Schritt. Bislang ist sehr vieles, was man als AI kennt, ja eher ein Feature, das punktuell bei manchen Applikationen etwas mehr herausholen kann. Wie sich künstliche Intelligenz auf einem Smartphone als Ganzes so weit auswirken kann, dass man hier eine neue Generation ausrufen darf, scheint eher unklar.

Visuell erwarten wir nach dieser Präsentation, die das Mate 10 nur am Rande zeigt, dass wir ein Fullscreen-Smartphone zu sehen bekommen. Am 16. Oktober ist die Vorstellung, dann wissen wir mehr. Allerdings gibt es jetzt schon mal, dank Evan Blass, das Mate 10 Pro in mehr Details zu sehen, als wir erwartet hatten. Und es hat einen Fingerabdrucksensor, d.h. die AI übernimmt schon mal nicht die Aufgabe, die sie im iPhone X hat.



Delivering the ultimate experience, going beyond smart, using the transformative power of #AI. Welcome to intelligent. #HuaweiMate10 pic.twitter.com/u9yD1mhdYy

— Huawei Mobile (@HuaweiMobile) September 29, 2017