HTC plant für 2018 fünf bis sechs neue Smartphones

Thaddeus Herrmann
HTC plant für 2018 fünf bis sechs neue Smartphones


Nach dem Launch ist vor dem Launch: Bei der Vorstellung des U11+ in Taiwan hat der Chef von HTC, Chialin Chang, einen Ausblick gewährt, was für Produkte 2018 zu erwarten sind. Bereits in den vergangenen Jahren hat HTC das immer unübersichtlichere Smartphone-Portfolio drastisch reduziert, diese Strategie soll auch zukünftig beibehalten werden. So soll es 2018 nur fünf bis sechs neue Telefon von HTC geben. Mindestens eines davon wird mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein. "Das werden wir definitiv machen. Wir müssen nur noch herausarbeiten, wie wir uns damit von den Mitbewerbern unterscheiden können", sagte Chang.

HTC hat Prinzip der Dual-Kamera im Smartphone praktisch erfunden, die Ultrapixel-Sensoren lieferten jedoch nie wirklich überzeugende Ergebnisse. Mittlerweile gehört dieses Setup bei den meisten Herstellern zum Tagesgeschäft.

Die 2018er-Modelle sollen nicht nur auf das Highend-Segment zielen, was eigentlich keine sonderliche Überraschung ist. Im kommenden Jahr jedoch soll eine bestimmte Preisklasse in einem bestimmten Land angegangen werden: die 300 US-Dollar in China.