HTC könnte schon im April das HTC U12 und Desire 12 nebst Plus vorstellen

Sascha Koesch


HTC mag eine Durststrecke durchlaufen und einen Teil seiner Entwickler an Google übergeben haben, aber es gibt sie noch, auch wenn sie auf dem MWC kaum jemand vermisst hat, aber dort hatten dieses Jahr ja viele Hersteller ihre Flaggschiff-Ambitionen ruhen lassen. Im April soll es nach letzten Gerüchten nun aber endlich neue Smartphones geben.

Das HTC 12 soll nun mit einem 6"-Diplay, 18:9, 2K-Auflösung und Snapdragon 845 kommen. Dualkameras mit 12/12 hinten, 8 Megapixel vorne, Edge Sense 2.0, 1TB 5G, IP68 und 3.980 wären die Spezifikationen, so sagt zumindest ein russischer Leak. Das klingt alles ganz gut, allerdings bräuchte HTC auch dringend etwas, dass sie von dem Rest der Flaggschiffe soweit abheben könnte, dass sie wieder in Fahrt kommen. Das sehen wir hier noch nicht.

Weitere Modelle die auf dem Plan stehen sind das Desire 12 und 12 Plus. Letzteres soll einen Snapdragon 450 und ein HD+ Display haben, 3GB RAM, 32GB Speicher und 13 Megapixel hinten, 8 Megapixel vorne. Auch hier setzt man auf 6-Zoll. Beim Desire 12 mit 5,5 Zoll soll es einen Mediatek-Chip geben und etwas reduzierte Kameras.