HSV-Star verschiebt Hochzeit für WM

Albin Ekdal vom Hamburger SV wird für die anstehende WM 2018 in Russland seine Hochzeit verschieben. Der Schwede hat es ohnehin nicht eilig.

Albin Ekdal vom Hamburger SV wird seine Hochzeit verschieben (Bild: Getty Images)

Fußball vor Romantik: Was klingt wie ein Klischee aus einem Geschlechterwitz wird bei Ekdal im Sommer 2018 zur Realität. Der Mittelfeldspieler wird zur Weltmeisterschaft nach Russland fahren und dafür seine Hochzeit verschieben.

“Im nächsten Sommer ist die WM. Da werden wir nicht heiraten, da muss ich zu 100 Prozent fokussiert auf den Fußball sein”, wird Ekdal von der Hamburger Morgenpost zitiert. Der 28-Jährige hatte sich im Herbst verlobt.

“Da machen wir uns keinen Stress”

Freundin Camilla wird nun einige Monate warten müssen – oder auch Jahre? Ekdal selbst hat es zumindest nicht eilig: “Vielleicht machen wird das in zwei, drei Jahren. Wir sind nicht so traditionell, dass wir spätestens ein Jahr nach der Verlobung heiraten müssen.”

Er führt aus: “Da machen wir uns keinen Stress. Meine Eltern haben sich 35 Jahre Zeit gelassen.“ Vorerst sei es ihm wichtig, dass die “Familie zusammen“ sei und “alle gesund bleiben.“ Der Rest wird sich ergeben.

Immerhin haben Camilla und Albin sich schon auf zwei mögliche Länder festgelegt: “Ich glaube, wir werden in Schweden oder Italien heiraten.” Seit über zehn Jahren sind beide ein Paar. Camilla studierte in Schweden Wirtschaft und Medien, ehe sie Ekdal nach Hamburg folgte.