HSV-Neuzugang David Bates: Hamburg ein Kultklub wie Glasgow Rangers

Neuzugang David Bates hat eine Erklärung für seinen Wechsel zum Hamburger SV abgegeben. Der Transfer sei eine Chance, die er nicht ablehnen konnte.

Innenverteidiger David Bates hat seinen Wechsel zum Hamburger SV erklärt. Die große Ähnlichkeit zu seinem aktuellen Verein Glasgow Rangers sei ein ausschlaggebender Punkt bei der Entscheidung des Schotten gewesen. 

Bei Twitter veröffentlichte der 21-Jährige am Freitag ein Statement zum bevorstehenden Transfer im Sommer. "Wie die Rangers, ist auch der HSV ein Kultklub mit toller Tradition und dem damit einhergehenden Druck", schrieb Bates.

Bates: Weiterentwicklung beim HSV ist das Ziel

"Sie haben mir in den Verhandlungen großes Vertrauen entgegengebracht und ich kann es nicht erwarten, für sie zu spielen und mich als Spieler weiterzuentwickeln. Es war eine Chance, die ich einfach nicht ablehnen konnte", so Bates.

Am Donnerstag meldete der HSV den Transfer des schottischen Talents als perfekt, der Abwehrspieler unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2022. Da sein Vertrag in Glasgow im Sommer ausläuft, ist Bates ablösefrei. In dieser Saison absolvierte der Abwehrmann 17 Spiele für die Rangers, zurzeit fehlt er wegen einer Bänderverletzung.