Ulreich jetzt zurück zu Bayern?

·Lesedauer: 2 Min.
Ulreich jetzt zurück zu Bayern?
Ulreich jetzt zurück zu Bayern?

Sven Ulreich wird im Sommer ein neues Kapitel aufschlagen - kommt er sogar zurück zum FC Bayern?

Wie der Hamburger SV am Freitag bekannt gegeben hat, einigten sich der Zweitligist und der Torhüter auf die Auflösung des bis 2023 laufenden Vertrags. (SERVICE: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Jetzt berichtet die Abendzeitung über einen Rückhol-Plan beim Rekordmeister für Ulreich, der schon von 2015 bis 2020 an der Isar spielte. Nach SPORT1-Informationen kann eine Ulreich-Rückkehr tatsächlich ein Thema werden, sollte sich Alexander Nübel verleihen lassen.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Ulreich vom HSV wieder zu Bayern?

Nübels Berater Stefan Backs sondiert den Markt und hat ein Angebot vom französischen Meister OSC Lille auf dem Tisch.

Der 24 Jahre alte Keeper forciert eine zweijährige Leihe ab der kommenden Saison, weil er die ihm schriftlich zugesicherten Einsätze bislang nicht erhalten hat.

Geht Nübel, wird der FC Bayern gezwungen sein, eine neue und adäquate Nummer zwei zu holen. Das könnte dann Ulreich sein.

Der 32-Jährige war 2020 vom FC Bayern zum HSV gewechselt und hatte mit den Rothosen den Aufstieg in die Bundesliga verpasst. (SERVICE: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

HSV und Ulreich einigen sich auf Vertragsauflösung

Beim HSV wurde der fünfmalige Deutsche Meister und Champions-League-Sieger von 2020 nicht glücklich.

"Nicht immer funktionieren Dinge, wie man es plant oder sich vorher vorgestellt hat. Daher haben wir gemeinschaftlich mit Sven entschieden, dass wir den laufenden Vertrag auflösen und er sich einer neuen Herausforderung stellen kann", erklärte Hamburgs Sportdirektor Michael Mutzel den gemeinsamen Entschluss.

"Bei der gemeinsamen Analyse mit den Verantwortlichen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es für alle das Beste ist, wenn sich die Wege in diesem Sommer bereits wieder trennen", wird der Keeper zitiert.

Ulreich hütete 32 Mal den Kasten des HSV und blieb dabei neun Mal ohne Gegentor. Wo es ihn nun hinzieht, ist offen. (SERVICE: Alles zur Bundesliga)