HPI AG einigt sich mit Gläubigern auf Prolongation

HPI AG / Schlagwort(e): Sonstiges
HPI AG einigt sich mit Gläubigern auf Prolongation

20.05.2020 / 18:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HPI AG einigt sich mit Gläubigern auf Prolongation

München, 20. Mai 2020

Die HPI AG hat in Bezug auf eine Unternehmensschuldverschreibung mit einem Nominalbetrag von TEUR 700 und mit einer Laufzeit bis 15. Juni 2020 eine Einigung mit den Gläubigern erzielt, wonach die Laufzeit bis 15. September 2020 verlängert wurde. Alle weiteren Vereinbarungen mit diesen Gläubigern, insbesondere die Kapitalisierung der bis 01. Dezember 2019 aufgelaufenen Zinsen - soweit diese nicht bereits verfallen waren, die Reduktion des Zinssatzes auf 5 % p.a., sowie die Verpflichtung der Gläubiger diese Unternehmensschuldverschreibung unter bestimmten Voraussetzungen in Eigenkapital zu wandeln, sind weiterhin gültig.

HPI AG
David Nicholas Vincent
Vorstand
Fürstenrieder Str. 267
81377 München
Internet: www.hpi-ag.com

ISN: DE000A0JCY37
WKN: A0JCY3
Börsenkürzel: CEW3
Börse: Freiverkehr der Börse München


20.05.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HPI AG
Fürstenrieder Straße 267
81377 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 800656-440
E-Mail: info@hpi-ag.com
Internet: http://www.hpi-ag.com
ISIN: DE000A0JCY37
WKN: A0JCY3
Börsen: Freiverkehr in München
EQS News ID: 1052387


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this