Nach Horrorverletzung: Hayward fehlt komplette Saison

Gordon Hayward fehlt den Celtics den Rest der Saison

Nach den Schock-Bildern aus dem Auftaktmatch der neuen NBA-Saison war es nicht anders zu erwarten - Gordon Hayward fällt für den Rest der Saison aus.

Der Small Forward war bei einem missglückten Alley-Oop-Versuch zu Beginn des Spiels unglücklich am Boden aufgekommen. Der Fuß des 27-Jährigen stand danach fast im rechten Winkel nach links ab, Hayward schrie vor Schmerzen. Im Anschluss wurde der Neuzugang ins Krankenhaus abtransportiert. 

Es wurden eine offene Schienbeinfraktur sowie ein ausgekugelter Knöchel diagnostiziert. Bereits am Abend wurde Hayward operiert. Ein Rückkehr in dieser Saison ist Vereinsangaben zu Folge "unwahrscheinlich". Das Spiel gegen die Cavs ging unglücklich mit 99:102 verloren. 


Vor dem zweiten Saisonspiel gegen die Milwaukee Bucks am Mittwochabend meldete sich Hayward via Video-Botschaft aus dem Krankenhaus auf der Stadionleinwand zu Wort. "Ich will mich bei jedem von euch bedanken, der an mich gedacht und für mich gebetet hat", sagte der 27-Jährige mit einem Lächeln. "Es schmerzt mich sehr, dass ich beim ersten Heimspiel der Saison nicht dabei sein kann, aber ich drücke euch von hier aus die Daumen."


Alles Daumen drücken half nichts: Auch das zweite Spiel der Celtics ging verloren. Gegen die Bucks unterlag das Team aus Boston mit 100:108