Horror-Sturz schockiert Basketball-Welt

Ein Horror-Sturz schockiert die Euroleague.

Im Spiel zwischen Fenerbahce Dogus Istanbul und Baskonia Vitoria Gasteiz aus Spanien rutsche Fener-Forward James Nunnally nach einem Dunking vom Ring ab und knallte mit dem Kopf voll auf den Court.


Der ehemalige NBA-Profi für die Atlanta Hawks und Philadelphia 76ers wurde minutenlang behandelt und dann sofort in ein Krankenhaus gebracht. Die schockierenden Bilder ließen bis hin zu einem Genickbruch das Schlimmste befürchten.

Wie durch ein Wunder zog sich Nunnally keine Brüche zu, ist ansprechbar und soll sich inzwischen deutlich besser fühlen. Allerdings wird der US-Amerikaner für weitere Untersuchungen zunächst weiter im Krankenhaus bleiben.


Der 79:74-Sieg von Fenerbahce - mit den Ex-Bambergern Brad Wanamaker und Nicolo Melli - wurde dabei natürlich zur Nebensache. Der deutsche Nationalspieler Johannes Voigtmann kam bei Vitoria auf elf Punkte und fünf Rebounds.

"Es war ein guter Sieg für uns als Team, aber wir beten natürlich für James. Wir wollten unbedingt für ihn gewinnen, das war hart und emotional für uns. Sie haben uns gesagt, es geht ihm einigermaßen gut", sagte Wanamaker nach dem Spiel.