Horror-Pleite für Steffen Henssler: Rach spuckt sein Dessert wieder aus

·Lesedauer: 4 Min.
Christian Rach kleidete sich passend zum Halloween-Motto. Der blanke Horror war dann das Dessert. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Christian Rach kleidete sich passend zum Halloween-Motto. Der blanke Horror war dann das Dessert. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)

Der Auftakt der neuen Staffel wurde für Steffen Henssler zum wahren Albtraum - und das lag nicht an der gruseligen Halloween-Deko. Der blanke Horror für den ehrgeizigen Koch: Er versagte auf ganzer Linie und musste sich Marijke Amado, Verona Pooth und Ross Antony geschlagen geben.

"Extra für Halloween hole ich mal die alte Glücksjacke wieder raus", präsentierte sich Steffen Henssler stolz in seiner pinken Kochjacke. Die wird er ab jetzt wohl schön im Schrank hängen lassen, denn Glück hat sie ihm im Staffelauftakt seiner Koch-Wettekampf-Show "Grill den Henssler" (VOX) wahrlich nicht gebracht. Ganz im Gegenteil.

Schon beim Impro-Gang aus Mini-Patisson-Kürbis, Blutwurst und Seeteufelbäckchen musste er sich von Juror Christian Rach ein vernichtendes Urteil anhören. Lag es an Hensslers persönlicher Aversion gegen die Zutat? "Blutwurst ist überhaupt nicht meine Welt. Da habe ich gar keinen Bock drauf." Marijke Amado gefiel seine Kreation auch nicht: "Das sieht sch... aus." Dafür vergab Rach für das Gericht der Promis volle Punktzahl: "Ich habe noch nie so einen guten Impro-Gang gehabt. 10 Punkte! Es war perfekt!"

Verona Pooth schlägt Steffen Henssler mit ihrem Horror-Dessert. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Verona Pooth schlägt Steffen Henssler mit ihrem Horror-Dessert. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)

Ross Antony lob den deutschen Klodeckel

Bei einem derart guten Start war die Fallhöhe gegeben, doch die Promis gaben sich weiterhin keine Blöße. Ross Antony, der kurzfristig für einen erkrankten Promi eingesprungen war, kredenzte als Vorspeise Risotto mit Salsiccia. Klingt einfach, kann man aber offensichtlich viel falsch machen. Der hibbelige Entertainer hatte immer einen guten Spruch - passend zum Halloween-Special - parat: "Kommt ein Skelett zum Arzt. Sagt der Arzt: Du hättest viel früher kommen müssen." Außerdem betonte er seine Liebe zu Deutschland: "Es gibt auf der Raststätte Toiletten mit einem Klodeckel. Das gibt es in England nicht."

War der Sänger, der dieses Jahr sein 20. Bühnenjubiläum feiert, zu abgelenkt? Christian Rach fand seinen Teller "fantasievoll", Hensslers hingegen "langweilig". Die Fantasie wurde belohnt: "Wenn ich die Mängel beseitige, dann ist es ein hervorragendes Risotto."

Laura Wontorra begrüßt die Gäste zum Halloween-Special von "Grill den Henssler". (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Laura Wontorra begrüßt die Gäste zum Halloween-Special von "Grill den Henssler". (Bild: RTL / Frank W. Hempel)

Marijke Amado will mit Jörg Wontorra verkuppelt werden

Im Hauptgang hielt Steffen Hensslers Pechsträhne an. Er stellte fest: "Meine Glücksjacke stottert leicht." Marijke Amado kochte die holländische Spezialität "Dikke en grote Mosselen und Dikke en grote Aardappelen" - kurz gesagt: Muscheln und Pommes. Da blieb ihr genug Zeit, um sich bei Laura Wontorra nach deren Vater zu erkundigen: "Den fand ich immer nett." Wontorra warnte jedoch: "Er ist auch immer so ein bisschen Frauenfänger gewesen." Das schreckte die "Mini Playback Show"-Moderatorin nicht ab: "Vielleicht kannst du uns mal einander vorstellen?"

Amado hat im Garten übrigens 39 Schweine aus Beton - symbolisch für Ex-Beziehungen und andere Enttäuschungen: "Da sind Fernsehdirektoren bei, da sind Produzenten bei, da sind auch zwei Frauen bei." Mit Jörg Wontorra würde Amado aber noch mal von vorne anfangen: "Was nicht ist, kann noch kommen. Ruf deinen Vater schon mal an!"

Standing Ovations und 10 Punkte: Christian Rach schwärmt vom Impro-Gang der Promis. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Standing Ovations und 10 Punkte: Christian Rach schwärmt vom Impro-Gang der Promis. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)

Verona Pooth will "mit der Optik punkten"

Ross Antony lenkte derweil sehr erfolgreich Steffen Henssler mit der Skelett-Deko ab. Verona Pooth verriet: "Der Ross ist unsere Geheimwaffe." Auf die Musikrateshow "The Masked Singer" angesprochen, bei der Antony als Drittplatzierter abschnitt, gab Henssler zu: "Ich wurde auch tatsächlich schon sehr oft gefragt." Aber: "Ich weiß, ab und zu denkt man, ich bin es. Aber ich werde es nie sein! Ausgeschlossen!" Ausgeschlossen war auch sein Sieg beim Hauptgang.

Wontorra kratzte bei dem haushohen Punkterückstand an Hensslers Ego: "So möchte man eigentlich nicht in eine Staffel starten ..." Letzte Hoffnung: das Dessert. Denn auch die drei Küchen-Competitions entschieden die Promis ganz klar für sich. Verona Pooths Aufgabe lautete: Kürbiscreme mit Power-Horror-Riegel. Ihr Vorsatz: "Diesmal will ich mit der Optik punkten."

Mit seinem Salsiccia-Risotto kann Ross Antony bei der Jury punkten. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Mit seinem Salsiccia-Risotto kann Ross Antony bei der Jury punkten. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)

"Geschmacklich nicht genießbar, nicht essbar"

Während Verona Pooth eine vegane Masse zu Power-Riegel-Fingern formte, gab sich Steffen Henssler kaum noch Mühe: "Die Riegel sehen aus wie eine Kackwurst, das ist horrormäßig genug." Als Überraschung für die Juroren packte er noch mächtig Chili rein. Christian Rach spuckte Hensslers Kürbiscreme direkt wieder aus: "Das war alles nur scharf." Sein Fazit: "Blauer Teller im Gesamten wäre null."

Nicht einmal Reiner Calmund fand nette Worte: "Ich habe nur Horror festgestellt. Geschmacklich nicht genießbar, nicht essbar." Mirja Boes ging es nicht besser: "Ich habe einen entscheidenden Fehler gemacht: Ich habe den blauen Teller zuerst probiert und meinen Geschmackssinn verloren." Das Ergebnis: 19 zu 7 Punkte für Verona Pooth. Die Promis grillten den Henssler unter dem Coaching der Gebrüder Eggert mit insgesamt 102 zu 73 Punkten - ein historisch schlechtes Ergebnis und absoluter Albtraum für den ehrgeizigen TV-Koch.

Muscheln und Kartoffeln kocht Marijke Amado besser als der Henssler. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Muscheln und Kartoffeln kocht Marijke Amado besser als der Henssler. (Bild: RTL / Frank W. Hempel)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.